2353983

Android: Die besten Antivirus-Programme 2018

20.06.2018 | 09:51 Uhr |

Welches ist das beste Antivirus-Programm für Android-Smartphones? Wir listen die Favoriten auf, die im Testlabor von AV-Test sehr gut abgeschnitten haben.

Smartphones und Tablets werden immer leistungsfähiger und sind nahezu überall im Einsatz. Man sollte sich daher in Erinnerung rufen, dass auch mobile Geräte – genau wie PCs und Notebooks – durch Viren und Malware infiziert werden können. Antiviren-Programme für Android schützen die mobilen Geräte vor Virenbefall. Wir präsentieren hier eine Auswahl der besten Apps.

Getestet und bewertet wurden sie im Januar 2018 von AV-Test , einem Testlabor für Sicherheitssoftware. AV-Test hat Millionen von Android-Malware-Varianten in seiner Datenbank. Malware, die typischerweise verwendet wird, um unbemerkt Ihre persönlichen Daten vom Smartphone zu stehlen.

Warum ein Antiviren-Programm sinnvoll ist

Im Gegensatz zu Apple-Geräten, die nur Downloads aus dem iOS App-Store erlauben, um so die Nutzer vor gefälschten Anwendungen zu schützen, können Sie mit Android auch APK-Dateien installieren - und diese könnten von Cyberkriminellen programmierte Viren und Malware enthalten. Für den Google Play Store gibt es zudem weniger Freigabeverfahren, so dass von Zeit zu Zeit gefährliche Anwendungen in den Store gelangen. Und selbst wenn diese aus dem Store entfernt werden, können sie dort erneut auftauchen.

Auf Phishing-Mails und fragwürdige Anzeigen zu achten, ist ebenfalls wichtig. Daher ist es gut, ein Antiviren-Programm installiert zu haben, egal, auf welcher Plattform Sie sich befinden.

Zusätzlich zum traditionellen Schutz verfügen Antiviren-Anwendungen oft auch über Funktionen wie eine Diebstahlsicherung . Damit können Sie Daten von einem gestohlenen mobilen Gerät sperren und/oder löschen oder sogar Fotos oder Tonaufnahmen von den Dieben machen.

Ebenfalls nützlich ist eine Funktion, mit der Sie Anrufer blockieren können, um lästigen Telefonaten oder Spam-Texten zu entgehen. Oft gibt es auch Zeitplaner in den Anruf-Block-Funktionen, so dass Sie beispielsweise abends und am Wochenende alle Anrufe vom Büro auf Voicemail umleiten können.

Einige Programme enthalten App-Manager, mit denen Sie den Zugriff auf den Webbrowser mit einem Passwort schützen können. Eine sinnvolle Funktion für Eltern, die ihre Kinder mit dem Smartphone spielen lassen und befürchten, dass diese dabei etwas entdecken könnten, was sie nicht sehen sollten, oder horrende Rechnungen auflaufen, weil die Kids Apps kaufen.

Weniger nützlich sind Backup-Möglichkeiten, die in vielen dieser Anwendungen zu finden sind. Einige sichern lediglich Verträge, was in der Regel bereits unterstützt wird, wenn Sie sich mit Ihrem Google-Konto auf einem Android- oder iOS-Gerät anmelden. Andere bieten eine winzige Menge Platz zum Speichern Ihrer Fotos und Dateien.

Lesetipp:  So entfernen Sie einen Virus von Ihren mobilen Geräten

Ein weiterer Grund, warum eine Antiviren-Software auf Ihrem mobilen Gerät sinnvoll ist: Ihr Smartphone oder Tablet ist vermutlich nicht so aktuell wie Sie denken. Denn, wie eine Studie zeigt, haben viele namhafte Anbieter keine Patches zur Aktualisierung zur Verfügung gestellt, auch wenn sie das behauptet haben.

Angeführt wird diese Liste von Alps, TCL, Oppo und ZTE, die vier oder mehr kritische Patches nicht zum Patch-Datum ausgerollt haben. Zwei bis vier fehlende Patches haben sich HTC, Blackberry, Asus, Fairphone, LG, Huawei und Lenovo erlaubt. Mit einem oder zwei fehlenden Updates stehen auch One Plus, Wiko, Xiaomi, Nokia, Motorola und Honor in der Liste. Fast nichts falsch gemacht haben dagegen Google, ZUK, Leeco, Samsung, Sony und BQ, die entweder nur einen Patch nicht oder tatsächlich alle wie angekündigt geliefert haben.

Die Favoriten aus dem Test

Bitdefender Mobile Security

Bitdefender Mobile Security hat sowohl beim Auffinden von Echtzeit-Malware als auch bei der Entdeckung von Malware auf Android-Plattformen während des AV-Tests im Januar 2018 ein nahezu perfektes Ergebnis erzielt.

Die App verfügt über einen Diebstahl-Schutz, funktioniert auch mit Wearables und sorgt für Ihre Sicherheit im Web mit Hilfe des Privatsphäre-Beraters. Vor allem aber hat die App einen sehr effektiven Malware-Scanner. Auch eine neue VPN-Funktion ist enthalten.

Was nicht geht: Sie können keine Anrufe blockieren, keine Daten sichern und haben keine Kindersicherung.

Bitdefender Mobile Security kostet 9,99 Euro. Sie können die App mit einer Testversion 14 Tage lang kostenlos testen.

Norton Mobile Security

Norton Mobile Security hat im AV-Test 100 Prozent erreicht. An Bord der App sind die üblichen Antiviren-Funktionen und Kontrollmöglichkeiten zum Schutz der Online-Privatsphäre. Weiter gibt es Funktionen für ein Backup und zum Auffinden verlorener oder gestohlener Geräte.

Mit einem Abo bzw. Konto können Sie mehrere Geräte schützen, auch dann, wenn Sie ein iPad haben.Norton Mobile Security kostet 29,99 Euro für 1 Jahr.

PSafe Dfndr Security

Auch das Antiviren-Programm Dfndr Security von Psafe hat im AV-Test mit 100 Prozent abgeschnitten. Die englischsprachige App gibt es im Google Play Store kostenlos, dafür müssen Sie etwas Werbung akzeptieren. Ohne Werbung gibt es die App ab 4,99 US-Dollar monatlich oder – wenn Sie ein Jahresabo nehmen – für 1,99 US-Dollar monatlich.

 

Avast Mobile Security

Avast Mobile Security ist kostenlos. Die App hat im AV-Test 99,9 Prozent der neuesten Android-Malware in Echtzeit und 100 Prozent der neuesten Android-Malware in den letzten 4 Wochen entdeckt.

Zusätzliche Funktionen sind das Sperren von Anwendungen, das Blockieren von Anrufen, Berechtigungen für Anwendungen und eine Firewall, die vor Malware, Viren und Spionageaugen schützen soll.

Kaspersky Internet Security for Android

Einen ebenfalls ausgezeichneten mobilen Virenschutz bietet Kaspersky Internet Security for Android . Im AV-Test erreichte das Programm knapp 100 Prozent: bei der Echtzeit-Erkennung waren es 99,6 Prozent und bei der neuesten, in den letzten 4 Wochen entdeckten Android-Malware 100 Prozent.

Die App bietet eine Vielzahl weiterer Funktionen, unter anderem die Suche nach einem verlorenen Handy, einen Diebstahl-Schutz, Anti-Phishing, eine Anruf-Blocker und einen Web-Filter.

Kaspersky Internet Security for Android kostet 14,95 Euro. Eine kostenlose Variante, in einigen Funktionen eingeschränkt, gibt es im Google Play Store.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei unseren englischen Kollegen auf techadvisor.co.uk .

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2353983