2368064

Android 9 Pie ist fertig und für erste Geräte verfügbar

07.08.2018 | 09:11 Uhr |

Google verkündet die Fertigstellung von Android 9 Pie. Die neue Version ist auch für erste Smartphones verfügbar.

Android 9 Pie ist fertig und ab sofort verfügbar. Alle hatten um den 20. August mit der neuen Android-Version gerechnet, aber denen hat Google nun einen Strich durch die Rechnung gemacht. Gleichzeitig steht nun auch fest, welchen Namen einer Süßspeise die neunte Version von Android trägt: Auf Oreo folgt Pie, also Kuchen beziehungsweise Obstkuchen. Vor der Google-Zentrale in Mountain View wurde passend dazu - und wie es Tradition ist - eine neue Android-Männchen-Statue mit Obstkuchen aufgestellt.

Android 9 Pie: Blick auf die Neuerungen

Google verspricht mit Android 9 Pie ein "smarteres" mobiles Betriebssystem und spendiert Android gleich auch eine Vielzahl von Neuerungen. "Android 9 passt sich eurem Leben und der Art und Weise an, wie ihr euer Smartphone nutzen möchtet", so Google. Zu den Neuerungen zählt der intelligente Akku, eine Funktion, bei der Android 9 Pie lernt, welche Apps der Nutzer häufig verwendet und die Akkuleistung entsprechend priorisiert.

Die neuen Funktionen Adaptive Battery und Adaptive Brightness
Vergrößern Die neuen Funktionen Adaptive Battery und Adaptive Brightness
© Google

KI steckt auch in der neuen Funktion "Automatische Helligkeit", bei der Android lernt, wie der Nutzer die Bildschirmhelligkeit unter verschiedenen Bedingungen verändert und diese Veränderung dann auch automatisch übernehmen kann.

Die neuen "App-Aktionen" sollen Nutzern dabei helfen, Aufgaben schneller zu erledigen, indem sie kontextbasiert voraus ahnen, was der Nutzer als nächstes auf dem Smartphone tun will. Morgens kann dies beispielsweise ein Vorschlag sein, sich mit Google Maps zur Arbeit navigieren zu lassen oder die Wiedergabe des zuletzt gehörten Hörbuchs fortzusetzen. Wer ein Headset aufsetzt, erhält etwa den Vorschlag, seine Mutter anzurufen oder die Wiedergabe eine Musik-Playlist zu starten.

Weitere Neuerungen und Verbesserungen stellen wie wir Ihnen in diesem Beitrag vor.

Einige Neuerungen wird Google aber auch etwas später nachreichen. Dazu gehört die neue Funktion "Slices", die relevante Informationen von Apps genau dann anzeigen soll, wenn der Nutzer sie gerade benötigt. Als Beispiel nennt Google die Lyft-App: Sobald der Nutzer den Begriff Lyft in der Google-Suche eingibt, blendet Slice über die Lyft-App die Preise für die Heimfahrt und die Ankunftszeit des Fahrers ein.

Die neuen sogenannten "Digital Wellbeing"-Funktionen, die Google mit Android 9 Pie angekündigt hatte, folgen ebenfalls erst im Herbst. Das sind Funktionen, mit denen die Nutzer beispielsweise überwachen können, wie viel Zeit sie mit dem Smartphone verbringen und welche Apps sie besonders häufig nutzen. Hinzu kommt die neue „Bitte nicht stören”-Funktion, die alle visuellen Unterbrechungen auf dem Bildschirm unterdrückt. Der neue "Entspannungsmodus" schaltet das Nachtlicht und die „Bitte nicht stören”-Funktion ein und dimmt automatisch den Bildschirm vor dem Schlafengehen.

Android 9 Pie: Das sind die Neuerungen

Android 9 Pie für erste Smartphones bereits verfügbar

Android 9 Pie wird bereits als Over-the-Air-Update für Pixel-Smartphones ausgeliefert. In der Nacht zum Dienstag hat außerdem auch der Hersteller Essential ein Android-9-Update für sein Smartphone ausgeliefert. Konkret ist Android 9 Pie damit ab sofort für folgende Geräte verfügbar:

  • Pixel

  • Pixel XL

  • Pixel 2

  • Pixel 2 XL

  • Essential Phone

Besitzer eines Pixel-Smartphones, die nicht auf das Over-the-Update warten möchten, erhalten auf dieser Google-Seite die entsprechenden Factory Images.

Wer ein Essential Phone besitzt, der sollte die Update-Funktion verwenden. Das Update auf Android 9 Pie sollte jetzt verfügbar sein.

Wer auf seinem Smartphone die Beta von Android 9 Pie ausprobiert hatte, erhält früher oder später ein direktes Update auf die finale Version.

In den kommenden Wochen und Monaten werden unter anderem folgende Hersteller Android-9-Pie-Updates ausliefern: Sony Mobile, Xiaomi, Samsung, HMD Global, Oppo, Vivo und OnePlus. "Wir arbeiten auch mit einer Reihe weiterer Partner zusammen, um Android 9 noch in diesem Jahr auf ihre Geräte zu bringen", verspricht Google.

Dank des Projekt Treble wird es bei Android 9 Pie in vielen Fällen nicht lange dauern, bis Hersteller ihre entsprechenden Android-9-Pie-Updates für ihre Smartphones ausliefern. Für diverse Geräte war über Projekt Treble die Beta der neuen Android-Version bereits vorab erhältlich und diese Geräte erhalten auch schneller die finale Version.

Android 9 Pie: Diese Geräte erhalten das Update

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2368064