2284251

Analoger Datenschutz für Ausdrucke und die Briefpost

11.07.2017 | 09:35 Uhr |

Mit einem ID Roller schwärzen Sie vertraulichen Text. So sparen Sie sich unter Umständen einen Reißwolf.

Datenschutz ist nicht nur am PC und im Internet sinnvoll, sondern auch auf Ausdrucken und bei der ganz normalen Briefpost. Wenn Sie schnell und einfach Texte auf Papier schwärzen möchten, also unkenntlich machen, geht das mit einem ID Roller. Dieser leget ein wirres Buchstabenmuster über den zu schützenden Text und macht ihn so unkenntlich. Die ID Roller gibt es in unterschiedlichen Breiten. Das Muster selber wird abgerollt. Die Preise beginnen bei knapp 9 Euro auf Amazon inklusive Versand (Stand Juli 2017). Wie lange die Tinte ausreicht, konnten wir noch nicht testen.

Ein ID Roller verdeckt Schrift auf typischen Adressaufkleber und Ausdrucke aus Tintenstrahldruckern sehr gut. Mit Schrift aus Laserdruckern hat das System oft Probleme. Der Text bleibt entzifferbar.
Vergrößern Ein ID Roller verdeckt Schrift auf typischen Adressaufkleber und Ausdrucke aus Tintenstrahldruckern sehr gut. Mit Schrift aus Laserdruckern hat das System oft Probleme. Der Text bleibt entzifferbar.
© Miseyo

Empfehlenswert ist der Roller vor allem für Nutzer mit Tintenstrahldrucker, da bei Tintenausdrucken der ID Roller mit seiner eigenen Tinte gut funktioniert. Ausdrucke mit einem Laserdrucker, also mit Toner lassen sich teilweise nicht maskieren. Laut Benutzerbewertungen auf Amazon sollen die ID Roller bei den üblichen Adressetiketten, mit denen man einen Großteil der eigenen Post erhält, gut funktionieren. Spätestens eine zweite Bahn würde die Schrift auf den Aufklebern unkenntlich machen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2284251