2250654

AMD Ryzen auch mit Windows 7 Unterstützung

03.02.2017 | 16:32 Uhr |

AMD will das betagte Windows 7 auch weiter mit Treibern für die neue Prozessorgeneration Ryzen unterstützen.

Intel gibt bei seinen neuesten Prozessoren die Unterstützung von Windows 7 auf. AMD will für seine neuen Ryzen-Prozessoren und Mainboards mit AM4-Steckplatz hingegen auch in Zukunft Treiber für das noch bei vielen Nutzern beliebte Betriebssystem anbieten.

Noch steht aber nicht fest, ob die Treiber für Windows 7 alle Funktionen von Ryzen unterstützen werden. Bei Intel lassen sich beispielsweise einige Energiesparfunktionen nur dann nutzen, wenn Windows 10 auf dem Rechner installiert ist.

Auch AMDs Ryzen soll für das Stromsparen viele neue Features bieten. Die Grundfunktionen der neuen Chips werden aber auch mit Windows 7 nutzbar sein. Für Intel-Chips der Kaby-Lake-Serie sind hingegen nur noch Treiber für Windows 8.1 und Windows 10 verfügbar. Speziell die integrierte Grafikeinheit kann in Windows 7 nicht mehr voll ausgefahren werden.

Offiziell: AMDs Ryzen-CPUs ab Anfang März verfügbar

0 Kommentare zu diesem Artikel
2250654