2265850

AMD Ryzen 5 1500X im Test

11.04.2017 | 15:01 Uhr |

Der Quad-Core-Prozessor Ryzen 5 1500X kostet nur 209 Euro, verfügt über vier Rechenkerne und bewältigt acht Threads. Wie sich die CPU in unseren Tests schlägt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Viele Nutzer haben auf das Quad-Core-Modell der Summit-Ridge-Familie von AMD gewartet, nun ist er da: der AMD Ryzen 5 1500X. Die unverbindliche Preisempfehlung beläuft sich auf 209 Euro und entpuppt sich somit bereits als recht günstiger Prozessor. Wir prüfen, wie sich der "kleine" Ryzen im Test schlägt und vergleichen ihn unter anderem mit dem Intel Core i5-7500 für knapp 200 Euro.

Natürlich haben wir auch das Top-Modell der Ryzen-5-Generation im Test, den AMD Ryzen 5 1600X für 279 Euro. Dort vergleichen wir den Prozessor auch mit dem Intel Core i5-7600K: AMD Ryzen 5 1600X im Test

TEST-FAZIT: AMD Ryzen 5 1500X

Der Quad-Core-Prozessor AMD Ryzen 5 1500X für 209 Euro ist definitiv sein Geld wert - und dank der parallelen Verarbeitung von acht Threads erweist sich die CPU auch noch als recht zukunftssicher. Wie schon bei den letzten Ryzen-Tests ergibt sich folgendes Bild: Geht es um die rohe Prozessorleistung und sind Anwendungen auf Multi-Core-Chips optimiert, dann zieht auch der 1500X der Konkurrenz fast ausnahmslos davon.

Doch geht es auch um hohe Taktraten, dann muss er sich (noch) geschlagen geben, wie im Single-Core-Test von Cinebench R15. Und wird in Full-HD gespielt, dann ist der i5-7500 immer etwas besser. In Ultra-HD holt der 1500X aber wieder ordentlich auf und schlägt den Intel-Konkurrenten beispielsweise bei Witcher 3 (42 zu 37 Bilder pro Sekunde) oder Rise of the Tomb Raider (53 zu 51 Bilder pro Sekunde).Tatsächlich aber arbeitet die Intel-CPU etwas effizienter in Sachen Leistungsaufnahme. Mehr Grund zur Kritik gibt es aber kaum.

+ günstiger Preis

+ hohe Multi-Core-Effizienz

+ gute Leistung in Ultra-HD

- in Full-HD etwas langsamer als die Konkurrenz

- moderater Stromverbrauch

Auch der AMD Ryzen 5 1500X erhält unseren Award "Attraktiver Preis".
Vergrößern Auch der AMD Ryzen 5 1500X erhält unseren Award "Attraktiver Preis".

Hinweis: Die technischen Daten und Testergebnisse haben wir am Ende dieses Artikels in übersichtlichen Tabellen abgebildet.

Viel Leistung für wenig Geld soll die Mittelklasse-Reihe Ryzen 5 von AMD bieten. Und tatsächlich lesen sich die Specs der Ryzen-5-CPUs gut: 4 bzw. 6 Kerne, die dank Simultaneous Multithreading doppelt so viele Threads abarbeiten können sowie eine ordentliche Taktrate. Und das Ganze zu Preisen, die auf dem Niveau eines Intel Core i5-7600K bzw. i5-7500 liegen. Aber kann AMD halten was sie versprechen? Wie sieht die tatsächliche Leistung aus? Dazu haben wir den Ryzen 5 1500X und 1600X ausführlich getestet und vergleichen ihn in der Spieleleistung mit dem Intel Core i5-7600K und dem Intel Core i5-7500.

AMD Ryzen 5 1500X: Technische Daten

Der AMD Ryzen 5 1500X besitzt vier Rechenkerne, kann dank der Technik SMT (Simultaneous Multithreading) aber acht Threads parallel verarbeiten. Die gesunkene Anzahl an CPU-Kernen sorgt auch für eine niedrigere TDP, die sich nun auf lediglich 65 Watt beläuft. Die Taktfrequenzen belaufen sich auf 3,5 und 3,7 GHz (Base und Boost), dank der automatischen Übertaktungs-Technik XFR (Extended Frequency Range) steigt der Takt bei ein oder zwei Kernen sogar auf bis zu 3,8 GHz.

Die technischen Daten des AMD Ryzen 5 1500X.
Vergrößern Die technischen Daten des AMD Ryzen 5 1500X.

Ansonsten bleibt alles beim Alten: Offener Multiplikator, 16 MB Level-3-Cache und alle Techniken, die auch bei den Ryzen-7-CPUs integriert sind. Die folgende Tabelle gibt einen guten Überblick.

Technische Daten von Desktop-Prozessoren im Vergleich

AMD Ryzen 5 1500X

Intel Core i5-7500

AMD Ryzen 5 1600X

AMD Ryzen 7 1700X

Codename

Summit Ridge

Kaby Lake

Summit Ridge

Summit Ridge

Anzahl Kerne / Threads

4 / 8

4 / 4

6 / 12

8 / 16

Basis- / Boost-Takt

3,5 / 3,7 GHz

3,4 / 3,8 GHz

3,6 / 4,0 GHz

3,4 / 3,8 GHz

Level-3-Cache

16 MB

6 MB

16 MB

16 MB

Fertigungsprozess

14 Nanometer

Sockel

AM4

FCLGA1151

AM4

AM4

TDP (maximale Verlustleistung)

65 Watt

65 Watt

95 Watt

95 Watt

freier Multiplikator

ja

nein

ja

ja

Preis

209 Euro

200 Euro (Straßenpreis)

279 Euro (UVP)

395 Euro (Straßenpreis)

Mehr Informationen zu AMDs Zen-Architektur

Details zur Architektur, Chipsätzen und Ryzen-Techniken erhalten Sie in den Tests des AMD Ryzen 7 1800X und Ryzen 5 1600X sowie in den beiden Artikeln „Alle Infos zu AMD Ryzen: Start, Preise, CPU-Modelle, Mainboards, Technik“  und  „AMD Ryzen Mainboard-Check: Preise, Chipsätze, wichtige Infos“.

So testet PC-WELT Desktop-Prozessoren

Wir testen alle CPUs unter gleichen Bedingungen, um faire, transparente und vergleichbare Ergebnisse zu erzielen. Welche Hardware und Software wir für unsere Tests benutzen, und wie die Gesamtwertung am Ende zustande kommt, erfahren Sie in folgendem Artikel:  Wie PC-WELT Desktop-Prozessoren testet 

Anmerkungen zum Testverfahren

Anders als im obigen Kasten beschrieben, setzen wir für die Tests der Ryzen-5-CPUs auf das Mainboard Asrock Fatal1ty AB350 Gaming K4 mit AMDs B350-Chipsatz, da es zu den wenigen Modellen gehört, das vor Marktstart schon mit dem korrekten Bios für die neuen Prozessoren ausgestattet ist. Außerdem setzen wir auf den Arbeitsspeicher GEIL Evo X mit einem Arbeitstakt von 3200 MHz und den Timings CL-16-16-16-36. Die Kapazität beläuft sich auf zweimal 8 GB DDR4. Bei der Kühlung verwenden wir zum ersten Mal den Boxed-Kühler AMD Wraith Spire mit RGB-Beleuchtung.

AMD Ryzen 5 1500X in Spielen

Die durchschnittlichen Bildraten in Spielen im Vergleich.
Vergrößern Die durchschnittlichen Bildraten in Spielen im Vergleich.

Computing- und Synthetik-Tests

Die Computing-Leistung im Vergleich.
Vergrößern Die Computing-Leistung im Vergleich.

Umwelt-Eigenschaften: Leistungsaufnahme und Temperaturen

Die Leistungsaufnahme im Vergleich.
Vergrößern Die Leistungsaufnahme im Vergleich.

Bitte beachten Sie, dass der Ryzen 5 1600X und 1500X mit einer Luftkühlung (AMD Wraith Max) gekühlt wurden.

WERTUNG: AMD Ryzen 5 1500X

Testkategorien 100%

Anwendung

Ergebnisse

Durchschnittliche Punktzahl

Gesamtpunkte

Spieleleistung 60 %

Rise of the Tomb Raider: Durchschnittliche Bildrate in 1920 x 1080 Pixel

118

72

1.159

Rise of the Tomb Raider: Durchschnittliche Bildrate in 3480 x 2160 Pixel

53

Witcher 3 - Wild Hunt: Durchschnittliche Bildrate in 1920 x 1080 Pixel

95

Witcher 3 - Wild Hunt: Durchschnittliche Bildrate in 3480 x 2160 Pixel

42

GTA 5: Durchschnittliche Bildrate in 1920 x 1080 Pixel

76

GTA 5: Durchschnittliche Bildrate in 3480 x 2160 Pixel

50

Benchmarks 40 %

3D Mark: Fire Strike (Gesamtpunktzahl)

15.415

2.788

Cinebench: Alle Kerne (Punkte)

815

Cinebench: Einzelkern (Punkte)

153

SiSoftware Sandra 2016: Arithmetik (GOPS)

113,00

SiSoftware Sandra 2016: Multimedia (MPIX/s)

221,50

SiSoftware Sandra 2016: Kryptographie (GB/s)

11,66

Aufwertung/Abwertung

keine

Preis (UVP)

209 Euro

Spieleleistung (durchschnittliche Bilder pro Sekunde)

AMD Ryzen 5 1500X

Intel Core i5-7500

AMD Ryzen 5 1600X

AMD Ryzen 7 1700X

Rise of the Tomb Raider: 1920 x 1080 Pixel

118

128

119

114

Rise of the Tomb Raider: 3840 x 2160 Pixel

53

51

53

53

Witcher 3 - Wild Hunt: 1920 x 1080 Pixel

95

95

98

115

Witcher 3 - Wild Hunt: 3840 x 2160 Pixel

42

37

38

49

GTA 5: 1920 x 1080 Pixel

76

95

82

99

GTA 5: 3840 x 2160 Pixel

50

57

51

49

Synthetische Benchmarks

AMD Ryzen 5 1500X

Intel Core i5-7500

AMD Ryzen 1600X

AMD Ryzen 7 1700X

3D Mark: Fire Strike (Gesamtpunktzahl)

15.415

15.170

16.168

15.222

Cinebench: Alle Kerne (Punkte)

815

597

1.239

1.515

Cinebench: Einzelkern (Punkte)

153

158

160

151

SiSoftware Sandra 2016: Arithmetik (GOPS)

113,00

86,73

173,10

219,00

SiSoftware Sandra 2016: Multimedia (MPIX/s)

221,50

257,00

345,65

432,83

SiSoftware Sandra 2016: Kryptographie (GB/s)

11,66

8,47

15,12

14,34

Leistungsaufnahme Testplattform (maximal gemessene Aufnahme in Watt)

AMD Ryzen 5 1500X

Intel Core i5-7500

AMD Ryzen 5 1600X

AMD Ryzen 7 1700X

Leistungsaufnahme Testplattform: Last in Watt

259

253

264

259

Leistungsaufnahme Testplattform: Leerlauf in Watt

43

41

46

46

CPU-Betriebstemperaturen (maximal gemessene Grad Celsius)

AMD Ryzen 5 1500X

Intel Core i5-7500

AMD Ryzen 5 1600X

AMD Ryzen 7 1700X

Temperatur: Last in Grad Celsius

66

47

76

52

Temperatur: Leerlauf in Grad Celsius

28

26

47

37

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2265850