2353848

AMD kontert Intel: Threadripper 2 mit 32 Kernen kommt

06.06.2018 | 10:05 Uhr |

AMD hat auf der Computex eine neue Threadripper-CPU mit bis zu 32 Kernen angekündigt. Die Details.

AMD holt zum Gegenschlag gegen Intel aus: Auf der Computex hatte Intel ein 28-Kern-CPU enthüllt, die gegen Ende des Jahres auf den Markt kommen soll. Einen Tag später konterte AMD nun mit der Präsentation des Threadripper 2, der mit 32 Kernen und 64 Threads bereits demnächst erscheinen soll. Ein Jahr nach der Vorstellung der ersten Generation der Threadripper folgt damit die Ankündigung des Nachfolgers. Und der Threadripper 2 mit 32 Kernen, so AMD auf der Bühne, biete "Heavy Metal"-Performance.

Die zweite Generation der Threadripper-CPUs soll im dritten Quartal 2018 auf den Markt kommen. Und damit einige Monate später nach der zweiten Generation der Ryzen-CPUs, die seit April 2018 verfügbar sind. Der Threadripper 2 wird ebenfalls im 12-Nanometer-Verfahren hergestellt und nutzt die Zen+-Architektur. Er verwendet außerdem den gleichen TR4-Sockel und wird luftgekühlt sein, wie AMD erklärte. Beim Threadripper 2 sind im Gegensatz zu den anderen CPUs der zweiten Ryzen-Generation alle vier Dies aktiv und nur die besten Dies aus der Produktion werden beim Threadripper 2 eingesetzt.

Auf seiner Computex-Pressekonferenz konzentrierte sich AMD vor allem auf die 32-Kern-Variante des Threadripper 2. Es wird aber auch weitere Varianten geben, darunter auch einen Threadripper 2 mit 24 Kernen. Weitere Details zum Threadripper 2 wird es später geben.

AMD will 7-nm-GPUs bald ausliefern

AMD gab auch einen Ausblick auf die neuen Produkte, die in naher Zukunft ausgeliefert werden sollen. Dazu gehört auch die im 7-Nanometer-Verfahren gefertigte Vega-GPU, die ab der zweiten Jahreshälfte an die Hersteller von Grafikkarten ausgeliefert werden soll. Die erste Variante wird aber für den Einsatz in Datenzentren und Workstations optimiert sein. Dazu besitzt die GPU Verbesserungen in den Bereichen Sicherheit, Hardware-Virtualisierung und Deep Learning. AMD demonstrierte die Geschwindigkeit mit einem System mit der 7nm GPU mit 32 GB HBM2-Speicher beim Cinema4D-Rendering. Gleichzeitig betonte AMD aber auch, dass weitere 7-Nanometer-Produkte in der Entwicklung sind. Für Gamer und Endanwender wird es also auch in naher Zukunft die ersten 7-Nanometer-GPUs von AMD geben.

AMD Ryzen: Alle Prozessoren von 2018 und 2017 samt Testberichte

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2353848