2409276

Amazon stellt Shipment-Zero-Klimaziele vor

19.02.2019 | 15:41 Uhr | Denise Bergert

Mit Shipment Zero hat Amazon eigene Klimaziele formuliert. Das Unternehmen will bis 2030 umweltfreundlicher werden.

Online-Versandriese Amazon will seinen CO2-Ausstoß verringern. Bis 2030 soll die Hälfte aller über Amazon verschickten Pakete klimaneutral zu den Kunden transportiert werden. Dieses Ziel formuliert Amazon unter dem Titel Shipment Zero in seinen neuen Klimazielen. In diesem Jahr will der Konzern außerdem zum ersten Mal über seine Kohlendioxid-Bilanz informieren.

Wie das Unternehmen betont, seien derzeit mehr als 200 Produktdesigner, Wissenschaftler und Ingenieure damit beschäftigt, auf eine zu 100 Prozent klimaneutrale Quote hinzuarbeiten. Wann Amazon diese erreichen will, ist allerdings noch unklar. Als Maßnahmen nennt Amazon unter anderem die verringerten Einsatz von Verpackungen aus Plastik sowie die Wiederverwendung von bereits benutzten Verpackungen. Die von Amazon betriebenen Rechenzentren sollen zudem langfristig komplett auf erneuerbare Energien umsteigen. Bei der Luftfahrt will Amazon auf Biokraftstoffe setzen, während bei der lokalen Auslieferung von Amazon-Paketen vermehrt Fahrzeuge mit Elektroantrieb zum Einsatz kommen sollen. Neben den Amazon-Produkten sollen auch die Produkte von Drittanbietern den neuen Richtlinien entsprechen. Dafür will Amazon vermehrt mit Lieferanten sprechen.

Amazon-Hack: So viel haben Sie bisher bei Amazon ausgegeben

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2409276