2285258

Amazon Music Unlimited: Die besten Tipps & Tricks

18.07.2017 | 11:55 Uhr |

Amazon tritt mit einem eigenen Musikdienst gegen die Konkurrenz von Apple, Spotify, Napster und Co. an. Lesen Sie hier alles zu Amazon Music Unlimited.

Ende 2015 hat Amazon mit Prime Music seinen eigenen Streamingdienst gestartet. Das Angebot umfasst etwa 2 Millionen Songs und ist in jeder Prime-Mitgliedschaft enthalten. Diese kostet 69 Euro pro Jahr oder monatlich 8,99 Euro.

Für mehr Musikauswahl müssen Sie ein Abo für Amazon Music Unlimited abschließen. Sind Sie bereits Prime-Mitglied, bekommen Sie das Abo für zusätzlich 7,99 Euro im Monat beziehungsweise 79 Euro im Jahr. Nichtmitglieder zahlen 9,99 Euro im Monat. Ein Jahresabo bietet Amazon hier nicht an. Mit Amazon Music Unlimited stehen Ihnen über 40 Millionen Titel zur Verfügung, darunter auch viele aktuelle Songs und Alben.

Schritt 1: Music Unlimited aktivieren

Amazon Prime Music mit über 2 Millionen Titeln ist in der Prime-Mitgliedschaft enthalten. Mehr Songs gibt’s bei Music Unlimited für knapp 10 Euro im Monat.
Vergrößern Amazon Prime Music mit über 2 Millionen Titeln ist in der Prime-Mitgliedschaft enthalten. Mehr Songs gibt’s bei Music Unlimited für knapp 10 Euro im Monat.

Egal, ob Sie Amazon Prime Music oder Music Unlimited nutzen möchten, Sie benötigen dazu immer ein Amazon-Kundenkonto. Das erstellen Sie entweder am PC, indem Sie unter www.amazon.de rechts oben auf „Hallo! Anmelden –> Mein Konto“ und dann auf „Neuer Kunde –> Starten Sie hier“ klicken. Nachdem Sie Ihren Namen, eine Mailadresse und ein Passwort eingegeben haben, können Sie (theoretisch) mit Amazon Prime Music und Music Unlimited loslegen. Oder Sie erstellen das Konto mit der „Amazon Music“-App, die Sie danach auch zum Abspielen der Prime-/Unlimited-Musik benötigen.

Möchten Sie, dass die App nur auf lokal verfügbare Musik zugreift, können Sie dies im Menü einstellen.
Vergrößern Möchten Sie, dass die App nur auf lokal verfügbare Musik zugreift, können Sie dies im Menü einstellen.

Für Music Unlimited gewährt Amazon eine kostenlose Testphase von jeweils 30 Tagen. Um diese in Anspruch zu nehmen, tippen Sie in der App auf das Zahnradsymbol links oben. Sie landen damit in die Einstellungen. Gleich im ersten Menüpunkt „Ihr Konto“ finden Sie den Punkt „Jetzt mit Amazon Music Unlimited starten“. Tippen Sie darauf, und wählen Sie die für Sie zutreffende Option. Achtung: Amazon verlangt hier bereits Ihre Kontodaten, da sich das Unlimited-Abo automatisch kostenpflichtig verlängert, wenn Sie es nicht rechtzeitig wieder kündigen. Dies machen Sie über die Amazon-Music-Einstellung.

Tipp: So sparen Sie viele MB Ihres Smartphone-Tarifs

Schritt 2: App einrichten und bedienen

Nach dem Einrichten von Music Unlimited stehen Ihnen im Menü der „Amazon Music“-App vier Optionen zur Verfügung, um an Musik zu gelangen: „Stöbern“ führt Sie zum kompletten Angebot des Dienstes, das sich über das Lupensymbol ganz rechts unten auch durchsuchen lässt. Sie finden hier zudem Playlisten und Radiosender. Unter „Meine Musik“ sind alle Alben und Songs Ihrer Musikbibliothek untergebracht. Diese enthält alle bei Amazon gekauften MP3-Titel, aber auch alle Songs, die Sie manuell in die Amazon-Cloud geladen haben. Und natürlich lassen sich auch Inhalte von Music Unlimited in Ihre Musikbibliothek einbinden. Mehr dazu verraten wir Ihnen in Schritt 3.

Mithilfe einer kostenlosen PC-App lässt sich auch Ihre eigene Musik in die Amazon-Cloud laden und in Ihre Musikbibliothek einbinden.
Vergrößern Mithilfe einer kostenlosen PC-App lässt sich auch Ihre eigene Musik in die Amazon-Cloud laden und in Ihre Musikbibliothek einbinden.

Sie können Ihre Bibliothek nach Künstlern, Alben, Songtiteln oder Genres sortieren und durchsuchen. Zudem haben Sie über das Drop-down-Menü ganz oben die Möglichkeit, nur den Zugriff auf Offlinemusik zu gewähren – was sich als nützlich erweist, wenn Sie unterwegs sind und Ihr Datenvolumen nicht verbrauchen möchten. Mit der „Amazon Music“-App können Sie also auch Ihre lokale Musik auf dem Smartphone abspielen. In die Musikbibliothek lässt diese sich jedoch nicht einbinden, da Sie Offline-und Onlineinhalte nicht miteinander verknüpfen können. Doch dazu mehr in Schritt 4. Im Menüpunkt „Zuletzt“ finden Sie Ihre Musikhistorie.

Der bisher als eigener Menüpunkt aufgeführte „Shop“ ist übrigens ab Werk nicht mehr zu sehen, sondern explizit über die Eigenschaften aktivierbar. Er taucht dann als Einkaufswagensymbol in der App auf, über welches Sie Titel kaufen können – etwa, weil sie nicht im Music-Unlimited-Angebot zu finden sind oder Sie den Dienst nicht weiter nutzen möchten. Denn: Nach der Kündigung stehen Ihnen nur noch gekaufte und in die Cloud geladenen Inhalte zur Verfügung.

Schritt 3: Musikbibliothek bestücken

Für Mobilgeräte besteht die Möglichkeit, Unlimited-Musik herunterzuladen. Sie können sie dann auch offline anhören, also ohne Internetverbindung.
Vergrößern Für Mobilgeräte besteht die Möglichkeit, Unlimited-Musik herunterzuladen. Sie können sie dann auch offline anhören, also ohne Internetverbindung.

Wie bereits beschrieben, können Sie Ihre Musikbibliothek unter „Meine Musik“ aus verschiedenen Quellen bestücken. Haben Sie einen Song im Unlimited-Angebot gefunden, fügen Sie ihn über das Pluszeichen hinzu. Alternativ tippen Sie auf die drei vertikalen Punkte und wählen „Zur Musikbibliothek hinzufügen“.

Haben Sie bei Amazon Musik im MP3-Format gekauft, taucht diese automatisch in Ihrer Bibliothek auf. Bei CDs müssen Sie meist selbst tätig werden und diese in MP3s konvertieren. Die Dateien lassen sich in Ihre Bibliothek laden, allerdings derzeit nur über den PC: Loggen Sie sich dazu auf www.amazon.de ein, und wechseln Sie über „Alle Kategorien –> Amazon Music“ zu „Amazon Music Unlimited“. Tippen Sie auf „Ihre Musikbibliothek“, danach ganz unten links auf „Musik importieren in Musikbibliothek“. Falls Sie die „Amazon Music“-App für den PC installiert haben, startet diese. Ansonsten haben Sie nun die Gelegenheit, die App aufzuspielen.

Haben Sie eine neue Playlist erstellt, können Sie einen Song ganz einfach über das Plussymbol neben dem Namen hinzufügen.
Vergrößern Haben Sie eine neue Playlist erstellt, können Sie einen Song ganz einfach über das Plussymbol neben dem Namen hinzufügen.

In der PC-App wählen Sie unter „Aktionen“ die Upload-Schaltfläche (Pfeil nach oben), danach die Datei beziehungsweise den Ordner, die/der in die Cloud geladen werden soll.

Tipp: Für manche CDs bietet Amazon die Funktion „Autorip“ an. Dabei erwerben Sie zur physischen Scheibe auch die digitale Version, die dann automatisch in Ihre Musikbibliothek eingebunden wird.

Schritt 4: Playlists erstellen

Eine vorhandene Playlist lässt sich auch über die Song- oder Albenauswahl (die drei vertikalen Punkte neben dem Namen) bestücken.
Vergrößern Eine vorhandene Playlist lässt sich auch über die Song- oder Albenauswahl (die drei vertikalen Punkte neben dem Namen) bestücken.

Möchten Sie Playlists erstellen, müssen Sie dabei beachten, dass Sie Online-und Offlinemusik nicht für eine gemeinsame Playlist mischen können, da der Dienst Online-und Offlineinhalte strikt trennt. Unlimited-Titel lassen sich jedoch herunterladen und dann mit Ihrer lokalen Musik zu einer Offline-Playlist zusammenstellen.

Online-Playlist: Um eine Online-Playlist anzulegen, tippen Sie unter „Meine Musik“ auf den Reiter „Playlists“. Hier finden Sie die Schaltfläche „+ Neue Playlist erstellen“. Geben Sie der Playlist einen Namen. Anschließend landen Sie in einer Songübersicht, die Sie durchsuchen können. Um ein Lied der Playlist hinzuzufügen, tippen Sie auf das Plus neben dem Namen. Erneutes Tippen (auf das Minussymbol) entfernt den Titel wieder. Alternativ können Sie auch über die Reiter „Künstler“, „Alben“ oder „Genres“ Lieder einer Playlist hinzufügen. Navigieren Sie zum entsprechenden Song, und tippen Sie auf die drei vertikalen Punkte, danach auf „Zur Playlist hinzufügen“. Sie erhalten eine Auswahl verfügbarer Playlisten und können eine neue erstellen. Möchten Sie eine Online-Playlist auch offline hören, öffnen Sie die Playlist und tippen auf den Download-Pfeil.

Über den Download- Pfeil in der Songübersicht können Sie eine Online-Playlist herunterladen und die Inhalte auch offline verfügbar machen.
Vergrößern Über den Download- Pfeil in der Songübersicht können Sie eine Online-Playlist herunterladen und die Inhalte auch offline verfügbar machen.

Offline-Playlist: Für eine Offline-Playlist stellen Sie das Drop-down-Menü ganz oben auf „Offline-Musik“, gehen ansonsten analog zum Erstellen einer Online-Playlist vor. Möchten Sie Musik aus Ihrer Bibliothek hinzufügen, müssen Sie die Titel vorher, wie bereits erwähnt, auf Ihr Mobilgerät laden. Diese Option finden Sie rechts neben dem Songnamen. Sie fügen den Titel dann über das Pluszeichen Ihrer Playlist hinzu. Mehr zum Offlinemodus von Amazon Music Unlimited finden Sie weiter unten im Artikel.

Bestehende Playlists lassen sich nachträglich bearbeiten. Sie können sie umbenennen, neue Titel hinzufügen oder löschen oder herunterladen.
Vergrößern Bestehende Playlists lassen sich nachträglich bearbeiten. Sie können sie umbenennen, neue Titel hinzufügen oder löschen oder herunterladen.

Amazon Music Unlimited für Fortgeschrittene und Profis

In diesem Teil des Artikels geben wir Ihnen Tipps zu Music Unlimited. Denn dieser Dienst hat mehr zu bieten als nur Onlinemusik.

Die vorgefertigten Playlists von Music Unlimited können Sie ganz nach Ihren Wünschen oder nach einem Genre wählen. Sie haben dann immer mehrere Playlists zur Verfügung.
Vergrößern Die vorgefertigten Playlists von Music Unlimited können Sie ganz nach Ihren Wünschen oder nach einem Genre wählen. Sie haben dann immer mehrere Playlists zur Verfügung.

Fertige Playlists und Radiosender

Über 40 Millionen Songs stehen den Abonnenten bei Amazon Music Unlimited kostenlos zur Verfügung. Doch nicht immer hat man konkrete Vorstellungen davon, was man gerade hören will. Dann können die vorgefertigten Playlists beziehungsweise die Radiosender die Lösung sein. Für beides müssen Sie zuerst die Haupteinstellung „Stöbern“ über die Schaltfläche unten aktivieren. Dann können Sie sich Playlists in Abhängigkeit von Ihrer Stimmung oder einem Genre anzeigen lassen: Hier stehen etwa „Einschlafen“, „Sport & Fitness“ und „Kinder & Familie“ oder eben „Klassik“, „Folk“ oder „Soundtracks“ zur Auswahl. Zu jeder Kategorie bietet Amazon verschiedene Playlists an, beispielsweise finden Sie bei „Party & Ausgehen“ die Playlists „Club Sounds“, „Gute-Laune-Pop“ und „Tropical House für die Party“. Unter „Schlager & Volksmusik“ gibt’s etwa „Schlager von heute“, „Discofox-Schlager“ und „Après-Ski-Hits“.

Alternativ zu den Playlists lassen sich „Radiosender“ abrufen. Diese können Sie nach Ihrer Stimmung und Laune – oder nach einem Interpreten – wählen, woran sich die Musikauswahl dann orientiert.
Vergrößern Alternativ zu den Playlists lassen sich „Radiosender“ abrufen. Diese können Sie nach Ihrer Stimmung und Laune – oder nach einem Interpreten – wählen, woran sich die Musikauswahl dann orientiert.

Ähnlich funktioniert auch das „Radio“: Hier legen Sie ebenfalls ein Genre fest, und Amazon Music Unlimited spielt Ihnen dazugehörige Songs ab. Oder Sie geben einen Interpreten an und erhalten dazu passende Musik. Beispielweise versorgt sie das „Adele“-Radio auch mit Ed Sheeran, Leona Lewis und Birdy. Beim „Aerosmith“-Radio laufen auch AC/DC, Alice Cooper und Warlock.

Test: Lohnt sich Amazon Prime für Sie?

Hörspiele und Broadway-Aufnahmen

Abseits der Charts und bekannten Künstler finden sich im Angebot von Amazon Music Unlimited auch einige „Special Interest“-Inhalte. So erhalten Sie etwa mit dem Suchbegriff „Hörbuch“ Titel für Erwachsene und Kinder: Bibi & Tina, TKKG und die Drei Fragezeichen können Ihnen die eine oder andere Autofahrt ebenso verkürzen wie vorgelesene Klassiker von Shakespeare, den Gebrüdern Grimm oder Edgar Allan Poe. Und auch Yoga-und andere Trainingsanleitungen befinden sich unter den Hörbüchern.

Musical-Fans dürfen sich dagegen über originale Broadway-Aufnahmen freuen – perfekt für alle, die sich den New-York-Urlaub nicht leisten können oder wollen. Von aktuellen Shows wie „Hamilton“ oder „Something Rotten“ bis hin zu Evergreens wie „West Side Story“ und „Sound of Music“ ist die Auswahl hier riesig.

Mit den richtigen Suchbegriffen entlocken Sie Amazon Music Unlimited verschiedene Hörbücher und Musical-Soundtracks direkt vom Broadway (Bild).
Vergrößern Mit den richtigen Suchbegriffen entlocken Sie Amazon Music Unlimited verschiedene Hörbücher und Musical-Soundtracks direkt vom Broadway (Bild).

Amazon Music Originals

Wer den Video-Streamingdienst von Amazon nutzt, kennt die Eigenproduktionen des entsprechenden Studios. So finden sich beispielsweise erfolgreiche Serien wie „Mozart in the Jungle“, „Red Oaks“, „Hand of God“ und „The Man in the High Castle“ bei Amazon Video.

Amazon produziert auch eigene Audio-Inhalte. So finden Sie beispielsweise Soundtracks, Hörbücher, aber auch Musikalben bei Music Unlimited.
Vergrößern Amazon produziert auch eigene Audio-Inhalte. So finden Sie beispielsweise Soundtracks, Hörbücher, aber auch Musikalben bei Music Unlimited.

Auch Music Unlimited hat diverse Eigenproduktionen in petto. Diese umfassen einerseits Soundtracks zu den hauseigenen Serien – etwa „Mozart in the Jungle“ und „Hand of God“ –, aber auch „Amazon Original“-Hörspiele mit verschiedenen Sprechern. So können Sie sich beispielsweise „Das geheimnisvolle Kochbuch“ oder „Gortimer Gibbon“ anhören, die beide auch als Amazon-Serie existieren.

Speziell für Kinder gibt’s die Mehrteiler „Ein frecher Engel“ oder „Die Stinky & Dirty Show“. Der große Nachteil der Hörspiele ist jedoch immer, dass die einzelnen Folgen in Häppchen von 3 bis 5 Minuten Länge aufgeteilt sind – das schränkt das Hörvergnügen doch sehr ein.

Musikliebhaber dürfen sich ebenfalls über verschiedene Eigenproduktionen freuen. So hat Amazon diverse Alben von Lisa Loeb produziert.

Music Unlimited mit Echo abspielen

Für seinen smarten Lautsprecher Echo und Echo Dot (unten) bietet Amazon einen speziellen Unlimited-Tarif. Damit bedienen Sie den Dienst dann über die eingebaute Sprachsteuerung Alexa.
Vergrößern Für seinen smarten Lautsprecher Echo und Echo Dot (unten) bietet Amazon einen speziellen Unlimited-Tarif. Damit bedienen Sie den Dienst dann über die eingebaute Sprachsteuerung Alexa.

Besitzen Sie Amazons smarten Lautsprecher Echo oder Echo Dot, können Sie auch damit Music Unlimited nutzen. Voraussetzung ist lediglich, dass Sie das entsprechende Abo für 3,99 Euro im Monat abgeschlossen haben.

Das Abspielen bewerkstelligen Sie ganz einfach per Sprachsteuerung, also über Befehle, die Sie direkt an die KI Alexa richten. So bestimmen Sie etwa mit „Alexa, spiele beliebte Popmusik“ nur eine sehr vage Richtung. Mit „Alexa, spiele das neue Album von Seiler und Speer“ oder „Alexa, spiele Robbie-Williams-Lieder aus den Achtigern“ können Sie aber auch konkrete Titel anfordern.

Mitgliedschaft für Familien

Wenn mehr als eine Person Ihrer Familie Musik hören möchte, können Sie das Familienabo für 149 Euro im Jahr oder 14,99 Euro monatlich abschließen.
Vergrößern Wenn mehr als eine Person Ihrer Familie Musik hören möchte, können Sie das Familienabo für 149 Euro im Jahr oder 14,99 Euro monatlich abschließen.

Amazon Music Unlimited kostet mit 9,99 Euro im Monat ähnlich viel wie die Dienste von Apple, Google, Spotify und Microsoft. Leben in Ihrem Haushalt jedoch mehrere Personen, die gerne Musik streamen möchten, wird ein Abo für alle einzelnen teuer. Amazon erlaubt nämlich nur die Wiedergabe auf einem kompatiblen Endgerät.

Eine günstigere Lösung ist da das Familien-Abo für Amazon Music Unlimited. Für 149 Euro pro Jahr oder 14,99 Euro im Monat können Sie Music-Unlimited-Songs auf bis zu sechs Endgeräten gleichzeitig abspielen. Das umfasst wie gehabt Android-und iOS-Mobilgeräte, PCs und Macs, die hauseigenen Fire-Tablets, die Fire-TVs, Amazon Echo und die verschiedenen Sonos-Systeme.

Amazon-Musik migrieren

Sind Sie in ein anderes Land umgezogen, lässt sich Ihre Unlimited-Musikbibliothek in das neue Land beziehungsweise den neuen Account übertragen.
Vergrößern Sind Sie in ein anderes Land umgezogen, lässt sich Ihre Unlimited-Musikbibliothek in das neue Land beziehungsweise den neuen Account übertragen.

Wer in ein anderes Land umzieht, sieht sich gegebenenfalls dem Problem gegenüber, dass seine bisher gekaufte Amazon-Musik sowie die Musikbibliothek in Music Unlimited an das alte Konto gebunden ist – welches wiederum hinsichtlich Adressbuch und Zahlungsart(en) dem dazugehörigen Shop zugewiesen ist.

Sind Sie also beispielsweise von Deutschland nach Großbritannien umgezogen und kaufen künftig bei www.amazon.co.uk statt www.amazon.de ein, müssen Sie Ihre digitalen Inhalte ebenfalls umziehen. Das lässt sich jedoch nicht per App, sondern nur im Browser über den PC bewerkstelligen. Voraussetzung ist hierfür, dass Sie im neuen Amazon-Shop bereits eine gültige Adresse und Bankverbindung hinterlegt haben.

Loggen Sie sich für die Migration Ihrer Musik unter https://music.amazon.de ein, also dem bisherigen Shop, scrollen Sie in der linken Navigationsspalte ganz nach unten bis zu Ihrem Benutzernamen, und wählen Sie im Kontextmenü „Ihre Amazon Music-Einstellungen“. Scrollen Sie auch hier wieder ganz nach unten bis zu „Ihren Landeseinstellungen“. Klicken Sie auf „Musikbibliothek-Einstellungen anzeigen“. Hier können Sie nun ein neues Land zuweisen. Aktuell stehen hier jedoch nur Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien und die USA zur Verfügung.

Alexa, die Sprachassistentin von Amazon, kann ja von Haus aus schon eine ganze Menge. Der Funktionsumfang lässt aber sich mit kostenlosen 'Skills' nochmals deutlich erweitern. In diesem Video zeigen wir die 10 besten Skills für Alexa auf Echo (amzn.to/2rOgUoa) und Echo Dot (amzn.to/2t7A5xw).

► Platz 10 - Wetter.com:
amzn.to/2t7n7Q3
► Platz 9 - Fahrtzeit:
amzn.to/2tGOmOG

► Platz 8 - Fernsehprogramm:
amzn.to/2sCMdVA

► Platz 7- Meine Stoppuhr:
amzn.to/2sCYf1p

► Platz 6 - Nachrichten-Sprecher:
amzn.to/2s8bQKn

► Platz 5 - "fyyd Meine Podcasts":
amzn.to/2tGx4RF

► Platz 4 - TorAlarm:
amzn.to/2sD35vv

► Platz 3 - Deutsche Bahn:
amzn.to/2sCTUuR

► Platz 2 - Wörterbuch:
amzn.to/2t7GyrE

► Platz 1 - Wiki Deutschland:
amzn.to/2tGO5vb

► Platz X - PC-WELT:
amzn.to/2s3nmvz

► Skills-Verzeichnis auf Amazon.de: amzn.to/2sO1XUt
► "Amazon Echo" bei Amazon: amzn.to/2rOgUoa
► "Amazon Echo Dot" bei Amazon: amzn.to/2t7A5xw

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2285258