2363488

Amazon-Belegschaft streikt zum Prime Day

17.07.2018 | 14:07 Uhr |

Zur Schnäppchen-Aktion Prime Day haben zahlreiche Amazon-Mitarbeiter in ganz Europa die Arbeit niedergelegt.

Zum Amazon Prime Day in dieser Woche legen wieder tausende Amazon-Mitarbeiter in ganz Europa die Arbeit nieder , um für bessere Arbeitsbedingungen zu kämpfen. Unter dem Motto „Wir sind nicht zum Schnäppchenpreis zu haben“ ruft die Gewerkschaft Verdi heute in Bad Hersfeld zum Streik auf. Die Arbeitsniederlegung begann mit der Nachtschicht und soll bis zum Ende der Spätschicht dauern. Neben Bad Hersfeld werden deutschlandweit noch weitere Standorte bestreikt.

Seit 2013 fordert die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi die Anerkennung der Tarifverträge des Einzel- und Versandhandels. Amazon lehnt diesen Schritt seit fünf Jahren kategorisch ab. Mit den aktuellen Streiks fordert Verdi außerdem einen Gesundheitstarifvertrag. Amazon soll seine Mitarbeiter entlasten, die durch kilometerlange Laufwege, monotone Arbeit, lange Schichten und schwere körperliche und psychische Belastungen teilweise mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen haben.

In Spanien und Polen haben die Mitarbeiter an mehreren Amazon-Standorten bereits seit gestern die Arbeit niedergelegt. Laut Amazon soll der Prime Day davon jedoch nicht beeinträchtigt werden. Sämtliche Pakete sollen pünktlich ankommen, betont das Unternehmen.

Amazon Prime Day 2018: Das sind die besten Schnäppchen des Tages

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2363488