2320654

Alphabet: Eric Schmidt tritt als Vorstandsvorsitzender zurück

22.12.2017 | 16:02 Uhr |

Nach 16 Jahren gibt Eric Schmidt seinen Posten als Vorstandsvorsitzender beim Google-Mutterkonzern Alphabet auf.

Wie Alphabet in dieser Woche bekannt gibt , wird Eric Schmidt seinen Posten als Executive Chairman of the Board of Directors beim Google-Mutterkonzern aufgeben. Als Vorstandsvorsitzender war Schmidt mehrere Jahre lang in der Konzernführung tätig. Ab Januar 2018 ist er zwar noch immer Teil des Vorstands, den Vorsitz tauscht er dann jedoch gegen seine neue Rolle als technischer Berater ein.

In der offiziellen Erklärung heißt es, dass Schmidt in den vergangenen Jahren viel Zeit in Technologie, Wissenschaft und gemeinnützige Projekte investiert habe. Dieses Engagement wolle der 62-Jährige nun ausweiten. Larry, Sergey, Sundar und Eric seien der Meinung, dass die Zeit reif für den Übergang sei, heißt es in der Stellungnahme weiter.

Schmidt war von 2011 bis 2015 Executive Chairman bei Google. Nach den Umstrukturierungsmaßnahmen wechselte er als Executive Chairman zu Alphabet. Vor seiner Tätigkeit bei Google war er unter anderem für Sun Microsystems, Novell und Apple tätig. Zur Amtszeit des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama gehörte Schmidt zu dessen Beraterteam für Technologiefragen. Schmidt lehrt außerdem an der Stanford Universität.  

Die besten Google Easter Eggs

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2320654