2276461

Aldi Süd: Facebook-Shitstorm wegen Steak für 1,99 Euro

29.05.2017 | 12:43 Uhr |

Auf seiner Facebook-Seite bekommt Aldi Süd derzeit reichlich Prügel wegen eines günstigen Steak-Angebots. Doch einige Facebook-Nutzer verteidigen Aldi auch gegen den Shitstorm.

Es geht um 600 Gramm mariniertes Schweinenacken-Steak, das Aldi Süd vor einigen Tagen für 1,99 Euro verkauft hat. Über den seiner Meinung nach viel zu niedrigen Preis – für den es keine Qualität geben könne und der pure Ausbeutung sei - beschwerte sich am 17. Mai ein Aldi-Kunde auf der Facebook-Seite von Aldi in einem langen Posting mit drastischen Worten: „Von preisWERT kann bei diesem Angebot sicher keine Rede sein. Das ist einfach nur billigster Dreck, für dessen Produktion alles und jeder bis zum Anschlag ausgebeutet wurde - am meisten die, die sich am wenigsten wehren können: die Tiere. Ich bin kein ideologisch verblendeter Ökofaschist, aber das, was Ihr tut, ist einfach nur KRANK!!“ Und weiter: „Ich wünsche Euch von Herzen, dass Ihr vom Verzehr dieser Antibiotika-Schnitzel schlimmes Genitalherpes bekommt mit übelstem Juckreiz, hässlichen eitrigen Pusteln und beißendem Gestank.“

Der kritische Kommentar stieß auf vielfache Zustimmung und wurde von vielen Facebook-Nutzern geteilt sowie weiter kommentiert. Als sich die Kritik an dem Billigst-Fleisch zu einem Shitstorm auswuchs, löschte Aldi Süd das kritische Posting. Angeblich habe es gegen die Netiquette verstoßen. Doch dadurch schwoll die Kritik an dem Discounter weiter an. Schließlich raffte sich Aldi Süd dann aber doch zu einer knappen Stellungnahme auf und schaltete den Kommentar wieder frei. Woraufhin die Diskussion um das Billigfleisch bei Aldi neue Fahrt aufnahm.

Nicht alle Kommentatoren kritisieren jedoch Aldi. Einige weisen daraufhin, dass viele Menschen dieses günstige Fleisch eben doch kaufen würden und Aldi es ja nur verkaufen könne, weil die Nachfrage danach bestehe. Und dass andere Discounter zudem ähnlich niedrige Preise bieten würden. Aldi würde also mit seinen Kampf-Preisen nicht allein dastehen. Einige Kommentatoren weisen außerdem daraufhin, dass sich ohne die günstigen Discounterangebote viele Menschen ein Steak überhaupt nicht leisten könnten. Die Kritiker an den niedrigen Aldi-Preisen bekommen also durchaus auch Gegen-Kritik.

Aldi Süd beteiligte sich an der Diskussion so gut wie gar nicht. Nur ein Verweis auf die Initiative Tierwohl steht als Antwort unter dem Posting. Das war’s.

Bei Redaktionsschluss standen 2847 Kommentare unter dem kritischen Posting. Es wurde 13619 Mal geteilt und erhielt 43522 Likes. Vielleicht hätte das Facebook-Team von Aldi Süd unseren Ratgeber lesen sollen: Wut im Web: So stoppen Sie einen Shitstorm

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2276461