2319259

Aldi: Gaming-Notebook, Android-Tablet & Einsteiger-Notebook

27.12.2017 | 08:59 Uhr |

IT-Tage bei Aldi Süd: Am 27. Dezember 2017 verkauft der Discounter ein Android-Tablet, ein Notebook und ein Gaming-Notebook mit i7-CPU und 16 GB RAM.

Android-Tablet für 149 Euro

Das Medion Lifetab E10412 besitzt einen 10,1-Zoll-Touchscreen (25,7 cm, 1280 x 800 Pixel) und verfügt über knappe 32 GB internen Speicher und 2 GB Arbeitsspeicher. Ein Mediatek-MT8163-Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von bis zu 1,3 GHz treibt das Medion-Tablet an. Für Fotos, Videos und Selfies steht auf Vorder- und Rückseite je eine 2-Megapixel-Kamera zur Verfügung.

Medion verbaut einen 6.000-mAh-Li-Ionen-Akku, Lautsprecher und Mikrofon. MicroUSB 2.0 mit USB-Host-Funktion, microSD-/microSDHC-/microSDXC-Speicherkartenleser (wichtig zum Erweitern des internen Speichers) und ein 3,5 mm-Klinkenanschluss sind ebenfalls vorhanden.

Medion Lifetab E10412
Vergrößern Medion Lifetab E10412
© Medion

Beim WLAN wird der N-Standard unterstützt, nicht aber der schnellere AC-Standard. Bluetooth ist in Version 4.1 vorhanden.

Das Tablet Medion Lifetab E10412 kommt mit Android 7.0 Nougat. Es besitzt also nicht die aktuelle Androidversion. Zudem ist fraglich, ob und wie viele Android-Updates das Tablet in der Zukunft bekommen wird. Dieses Problem sollten Käufer dieses ansonsten durchaus günstigen Tablets beachten.

Aldi Süd verkauft das ca. 259 x 156 x 9,5 mm große und 570 Gramm schwere Medion E10412 ab dem 27.12. für 149 Euro in seinen Filialen. Ein microUSB-Kabel, Netzteil, Garantiekarte und eine Kurzanleitung liegen dem Tablet bei, eine ausführliche elektronische Bedienungsanleitung ist auf dem Gerät vorinstalliert. Dazu gibt es noch eine Geräteübersicht und ein Sicherheitshandbuch.
Windows-10-Notebook für 279 Euro

Das Medion Akoya E2228T treibt ein Intel Atom x5-Z8350 Prozessor (bis zu 1,92 GHz, 2 MB Cache) an, der auf 4 GB Arbeitsspeicher zugreifen kann. Das Notebook besitzt ein 29,5 cm (11,6 Zoll) Full HD Multitouch-Display (1.920 x 1.080 Pixeln) mit IPS-Technologie. Der interne Speicher fällt mit 64 GB recht knapp aus.

Als Zugangssicherung ist ein Fingerabdrucksensor vorhanden. Im Zusammenspielt mit Windows Hello können Sie das Notebook ohne Passwort über den integrierten Fingerprint-Sensor entsperren. Die Erkennung funktioniert auch in kompatiblen Apps und auf Edge-optimierten Websites. Wie bei jedem Windows-10-PC steht auch die Sprachassistentin Cortana zur Verfügung.

Ins Internet geht es über WLAN-AC. Bluetooth 4.1 ist ebenfalls vorhanden. Zur weiteren Ausstattung gehören zwei Lautsprecher und eine integrierte HD-Webcam und Mikrofon. Als Anschlüsse sind verbaut: Multikartenleser für microSD-Speicherkarten, 1 x USB 3.0, 1 x USB 2.0, 1 x miniHDMI® out,  DC-In-Anschluss und 1 x Audio Kombo (Mic-in, Audio-out).

Abmessungen und Gewicht: ca. 27, 8 x 1,83 x 19,9 cm / ca. 1,14 kg (inklusive Akku).

Medion E2228T
Vergrößern Medion E2228T
© Medion

Windows 10 Home ist vorinstalliert. Im Preis ist ein Office-365-Personal-1-Jahresabo im Wert von 69 Euro (UVP) enthalten. Nach einem Jahr können Sie Office 365 Personal kostenpflichtig verlängern. Das kostenfreie Abonnement verlängert sich nicht automatisch. Als Sicherheitssoftware ist nur eine 30-Tage-Testversion von McAfee LiveSafe vorhanden. Diese können Sie aber entfernen und stattdessen zum Beispiel das kostenlose Avira Free Antivirus installieren.

Das Medion E2228T ist ab dem 27. Dezember für 279 Euro in allen Aldi-Süd-Filialen erhältlich. Eine Garantiekarte und eine Bedienungsanleitung liegen bei. Der Akku ist fest eingebaut und kann nicht ohne weiteres vom Benutzer ausgetauscht werden.

Einschätzung

Das Notebook eignet sich sicherlich problemlos zum Surfen und Texte schreiben. Für leistungshungrige Anwendungen empfiehlt sich das Notebook jedoch nicht. Alternativen aus diesem Preissegment finden Sie in unserem Preisvergleich.
Gaming-Notebook für 1.499 Euro

Das dritte IT-Gerät, das Aldi Süd ab dem 27.12. in den Filialen stehen hat, ist preislich und leistungsmäßig in einer anderen Kategorie als das oben erwähnte Tablet und das obige Windows-Notebook angesiedelt. Denn das Medion Erazer X7855 besitzt nicht nur ein ansprechendes Metallgehäuse, sondern ist vor allem mit einem Intel Core i7-7700HQ-Prozessor (Taktrate: 2,8 GHz, dank Intel-Turbo-Boost-Technik 2.0 sind bis zu 3,8 GHz möglich) und einer Nvidia GeForce GTX 1060 Grafikkarte mit 6 GB GDDR5 Speicher ausgestattet. Dazu kommen beeindruckende 16 GB Arbeitsspeicher und eine 256 GB große SSD sowie eine 1-TB-Festplatte. Das 17,3-Zoll-Notebook (1.920 x 1.080 Pixel) dürfte also reichlich Spiele-Power bieten.

Als Anschlüsse sind vorhanden: Thunderbolt 3 (Type-C), Kartenleser für SD-, SDHC- & SDXC-Speicherkarten, 4 x USB 3.1, 2 x mini Display Port, 1 x HDMI out, 1 x LAN (RJ45), 1x Mic-In, 1x Line-In und 1x S/PDIF. Zwei Dolby-Atmos-zertfizierte Lautsprecher mit Subwoofer übernehmen die Soundausgabe. Die Tastatur kann individuell beleuchtet werden. WLAN-AC und Bluetooth 4.1 sind ebenso vorhanden wie ein LAN-Anschluss (10/100/1.000 Mbit/s).

Abmessungen (B x H x T): ca. 418,7 x 27,4 x 289 mm; Gewicht: ca. 3,0 kg inkl. Akku.

Als Betriebssystem ist Windows 10 Home vorinstalliert. Die 30-Tage-Testversion von McAfee LiveSafe können Sie entfernen und zum Beispiel durch das kostenlose Avira Free Antivirus ersetzen.

Das Medion Erazer X7855 ist ab dem 27. Dezember für 1499 Euro bei Aldi Süd erhältlich. Aldi liefert das Notebook kostenlos zum Kunden nach Hause.

Einschätzung

Der Preis ist gut, wie unser Preisvergleich zeigt. Insbesondere aufgrund der verbauten Grafikkarte und des i7-Prozessors.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2319259