2323833

Aldi: 65-Zoll-SmartTV zum Hammerpreis, Touchscreen-Notebook und Tablet

25.01.2018 | 08:33 Uhr |

Aldi Süd und Nord verkaufen ab dem 25.1. ein günstiges Notebook, das auch als Tablet funktioniert. Aldi Süd verkauft zusätzlich ein 10-Zoll-Tablet. Der Hammer ist aber der 65 Zoll große SmartTV für unter 800 Euro!

Medion Life X16515: UHD-Smart-TV mit Triple-Tuner Der Medion Life X16515 ist ein 65 Zoll (163,8 cm Bildschirmdiagonale; 3.840 x 2.160 Pixel, 16:9 Format) großer Smart-TV mit Triple Tuner für digitales Fernsehen in HD-Qualität via DVB-T2 HD, Kabel-TV (DVB-C) und Satelliten-TV (DVB-S2) sowie mit LED Backlight-Technologie. Mit einem entsprechenden CI+ Modul und einer Smart Card bietet die CI+ Schnittstelle zudem Zugang zu verschlüsselten Programmen.

Medion Life X16515
Vergrößern Medion Life X16515
© Medion

Drei HDMI-Anschlüsse ermöglichen den Anschluss mehrerer externer Geräte. Via LAN oder WLAN baut der Fernseher eine Internetverbindung auf; ein Internetbrowser ist vorhanden. Filme, Musik oder Fotos können in Verbindung mit der AVS (Audio Video Sharing) Funktion im heimischen Netzwerk auf dem Fernseher abgespielt werden. Mit der Wireless Display Funktion lassen sich wiederum Inhalte oder gar der gesamte Bildschirm vom Smartphone oder Tablet auf dem Medion X16515 spiegeln. Über die Netflix-App können auf Netflix erhältliche Filme und Serien direkt auf dem Smart-TV angesehen werden, sofern ein Netflix-Konto vorhanden ist

Sie können den Medion X16515 mithilfe der Medion Life Remote App per Android-Smartphone, iPhone oder Tablet steuern.

Preis und Verfügbarkeit

Der Medion X16515 ist ab dem 25. Januar für 799 Euro in allen Aldi-Süd-Filialen erhältlich. Käufer erhalten drei Jahre Garantie.
Einschätzung und Alternativen

Knapp 800 Euro sind für einen 65-Zoll-SmartTV ein heißer Preis, wie unser Preisvergleich zeigt. Vergleichbare Fernseher kosten normalerweise deutlich mehr. Der Medion X16515 unterstützt kein HDR.

Test: UHD-Fernseher mit den besten Smart-TV-Funktionen

Medion Akoya E3216: Touchscreen-Notebook mit Tablet-Modus

Das Medion Akoya E3216 besitzt einen 13,3 Zoll (33,8 cm) IPS-Full-HD-Touchscreen (1.920 x 1.080 Pixel). Für den Antrieb sorgt ein Intel Pentium N4200 Prozessor (bis zu 2,5 GHz, 2 MB Cache), der auf 4 GB Arbeitsspeicher zugreifen kann. Der Speicherplatz fällt mit 64 GB Flashspeicher aber sehr knapp aus.

Das Notebook kann optional auch als Tablet verwendet werden. Dazu drehen Sie den Bildschirm um 360 Grad.

Medion Akoya E3216
Vergrößern Medion Akoya E3216
© Medion

Als Zugangskontrolle dient ein Fingerprint-Sensor im Zusammenspiel mit Windows Hello. Für kabellose Verbindungen sind WLAN AC und Bluetooth 4.1 vorhanden. Zur weiteren Ausstattung gehören zwei Lautsprecher, HD-Webcam und Mikrofon. Der Akku ist fest eingebaut und kann nicht ohne weiteres vom Benutzer ausgetauscht werden.

Eine Office-365-Personal-1-Jahres-Lizenz liegt bei. Zusätzlich sind 1 Terabyte Online-Speicherplatz verfügbar. Nach einem Jahr müssen Sie Office 365 für 69 Euro lizenzieren. Von der Sicherheitslösung McAfee LiveSafe ist dagegen nur eine 30-Tage-Testversion vorinstalliert. Hier bietet sich als dauerhafte Alternative Avira Free Antivirus an.

Anschlüsse: Multikartenleser für microSD-Speicherkarten, 1 x USB 2.0 Typ A, 1 x USB 3.1 Typ A, 1 x USB 3.1 Typ C inklusive DisplayPort7, 1 x HDMI out. Audio: 1 x Audio Kombo (Mic-in, Audio-out).

Abmessungen und Gewicht: 31,5 x 1,99 x 21,5 cm / 1,5 kg (inklusive Akku).
Preis und Verfügbarkeit

Ab dem 25. Januar 2018 verkaufen Aldi Nord und Aldi Süd das Medion Akoya E3216 für 349 Euro. Käufer bekommen drei Jahre Garantie.
Einschätzung und Alternativen

Wie unser Preisvergleich zeigt sind die 349 Euro ein guter Preis, insbesondere wenn man die Office-365-Jahreslizenz mit heranzieht. Bei der Performance muss man aber Abstriche in Kauf nehmen, denn das Medion Akoya E3216 ist kein Gerät für Daddler oder Videobearbeiter. Aber für das Surfen, Mailen, Chatten und das Anschauen von Videos sowie einfache Office-Arbeiten bietet das wandelbare Notebook ausreichend Leistung.


Medion Lifetab X10607: Android-Tablet mit LTE

Das Medion Lifetab X10607 ist ein Android-7.1-Tablet, das Sie auch über eine LTE-SIM-Karte mit dem Internet verbinden können. Aldi legt ein Aldi-Talk-Starter-Set mit zehn Euro Startguthaben dazu. Aldi Talk nutzt das Mobilfunknetzt von E-Plus, das erfahrungsgemäß eine schlechtere Netzabdeckung als Deutsche Telekom oder Vodafone bietet. Zu Hause geht es über WLAN-AC ins Internet.

Medion Lifetab X10607
Vergrößern Medion Lifetab X10607
© Medion

Das 10,1-Zoll-Full-HD-Tablet besitzt 64 GB internen Speicher. Sie können den Speicherplatz per microSD Card um bis zu 128 GB erweitern. Für eine hochwertige Optik soll das Metallgehäuse sorgen.

Ein Qualcomm Snapdragon 430 Octa-Core-Prozessor treibt das Tablet an. Ein 7.000-mAh-Li-Ionen-Akku liefert den Strom. Dank Qualcomm Quick Charging 3.0 Funktion sollen Sie den Akku in weniger als drei Stunden vollständig aufladen können. Die Hauptkamera an der Rückseite macht 5-Megapixel-Aufnahmen, die an der Vorderseite schafft 2 MP.

Vorinstalliert ist die Smartfrog Ap. Wenn Sie diese App auf ein iPhone oder Android-Tablet herunterladen und mit der App auf dem Medion-Tablet verbinden, können Sie von unterwegs auf dem Smartphone nachsehen, ob zu Hause alles in Ordnung ist.

Preis und Verfügbarkeit

Das Medion X10607 ist ab dem 25. Januar für 279 Euro in allen Aldi-Süd-Filialen erhältlich. Dank des Services „Aldi liefert“ ist die Lieferung nach Hause im Preis mit inbegriffen. Kunden bekommen drei Jahre Garantie.

Preiskracher im Test: Die besten Tablets unter 250 Euro

Einschätzung und Alternativen

279 Euro sind ein attraktiver Preis, wie man nach einem Blick in unseren Preisvergleich sieht. Zumal man noch zehn Euro für das Starterpaket von Aldi Talk abziehen muss. Günstigere Android-Tablets besitzen durchwegs deutlich weniger internen Speicher. Wie immer bei preiswerten Android-Tablets stellt sich aber die Frage nach dem Update des Betriebssystems. Es ist also unklar, ob die Käufer auf Android 8 Oreo aktualisieren können und wie lange sie Sicherheits-Updates erhalten. Wie wichtig Sicherheits-Patches auch bei Android-Geräten sind, zeigen die Meltdown- und Spectre-Lücken.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2323833