2292921

Akkus können überhitzen: Rückruf für einige tausend Samsung Galaxy Note 4

18.08.2017 | 09:49 Uhr |

Erneut wird ein Samsung-Smartphone, das Galaxy Note 4, wegen Überhitzungsgefahr bei den Akkus zurückgerufen. Doch dieses Mal ist nicht Samsung schuld.

Schon wieder muss ein Galaxy-Smartphone des südkoreanischen Elektronik-Rieses Samsung wegen Smartphone-Akkus, die sich überhitzen können, zurückgerufen werden. Die Akku-Probleme könnten Brände und Schäden durch Feuer verursachen. Bis jetzt gibt es einen belegbaren Fall eines solchen Überhitzungsschadens. Hinweise auf Verletzte liegen noch nicht vor.

Die US-Verbraucherschutzbehörde Consumer Product Safety Commission ruft deshalb in den Vereinigten Staaten das Samsung Galaxy Note 4 zurück.

Konkret handelt es sich um wiederverwendete (refurbished) Samsung-Galaxy-Note-4-Smartphones. Und zwar nur um solche Galaxy Note 4, die in den USA zwischen Dezember 2016 und April 2017 vom Mobilfunkprovider AT&T an Kunden als Austauschgeräte ausgeliefert wurden.

Das Problem: In den jetzt zurückgerufenen Smartphones wurden teilweise gefälschte Akkus verbaut, die nicht von Samsung stammen. Diese Akkus können sich überhitzen. Rund 10.200 Akkus sollen betroffen sein.

Diese wiederverwendeten Akkus wurden von dem Unternehmen Fedex Supply Chain eingebaut. Diese US-Firma muss nun auch den Rückruf abwickeln und die betroffenen Akkus durch einwandfreie Ersatzakkus ersetzen.

Besitzer eines solchen Austausch-Galaxy-Note-4 sollen ihr Smartphone nicht mehr verwenden und es ausschalten. FedEx Supply Chain kontaktiert die betroffenen Kunden. Sie erhalten von FedEx Supply Chain kostenlos einen neuen Akku. Den fehlerhaften alten Akku können die Betroffenen kostenlos einschicken. Den Austauschvorgang erklärt Fedex Supply Chain hier im Detail.

Auch wenn dieses Mal Samsung offensichtlich nicht die Schuld für die Akku-Probleme trifft: Der Termin für den Rückruf fällt denkbar unglücklich. Denn in Kürze stellt Samsung das neue Galaxy Note 8 vor. Es ist der Nachfolger des Galaxy Note 7, das Samsung 2016 wegen massiver Überhitzungsprobleme beim Akku weltweit vollständig zurückrufen musste.



0 Kommentare zu diesem Artikel
2292921