2343834

Adobe kauft US-Startup Sayspring

17.04.2018 | 15:16 Uhr |

Adobe übernimmt Sayspring. Das US-Startup unterstützt Unternehmen bei der Integration ihrer Apps in gängige Sprachassistenten.

Wie Adobe heute in einem Blog-Beitrag bekannt gibt , übernimmt der Photoshop-Entwickler das Unternehmen Sayspring. Das in New York ansässige Startup wurde erst im vergangenen Jahr gegründet. Sayspring unterstützt andere Unternehmen bei der Integration ihrer Software in gängige Sprachassistenten wie etwa Amazons Alexa oder Googles Assistant. Laut Adobe wird das Sayspring-Team ab morgen in den Adobe-Konzern integriert. Die Entwickler werden danach beginnen, die Sayspring-Technik in Adobe-Produkte einzubringen.

Sämtliche Sayspring-Services sind mit sofortiger Wirkung kostenlos. Wer sie nutzen will, muss sich nun jedoch um eine Einladung bewerben. Sayspring will diese Einladungen in regelmäßigen Abständen an ausgewählte Kunden herausgeben. Was genau Adobe mit Sayspring vorhat, darüber schweigt sich das Unternehmen derzeit noch aus. Den Gerüchten zufolge könnten Sprachbefehle für einige Adobe-Produkte durchaus denkbar sein. So könnte etwa eine Sprachsuche für die Document Cloud oder für Adobe Stock Sinn ergeben. Auch die Ausführung von Grundaufgaben in Photoshop per Sprachbefehl ist vorstellbar. Laut Abhay Parasnis von Adobe wächst der Markt für Sprachtechnologie schnell und Adobe sei der Meinung, dass diese Technik zu einem wesentlichen Teil im Adobe-Portfolio werden könne.

Gewinnen Sie Adobe Photography Plan für ein Jahr gratis!

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2343834