2318004

Adobe bringt Mini-Update für Flash Player und AIR

13.12.2017 | 09:22 Uhr |

Adobe hat im Dezember nur ein Security Bulletin veröffentlicht, das lediglich eine Sicherheitslücke im Flash Player behandelt. Zusammen mit AIR wechselt der Flash Player auf die neue Hauptversion 28.

Nach dem Update-Feuerwerk im November hält sich Adobe beim Patch Day im Dezember wieder stark zurück. Adobe hat in diesem Monat lediglich Updates für Flash Player und AIR auf dem Programm. Sie beseitigen einige Bugs sowie eine als mittleres Risiko eingestufte Schwachstelle im Flash Player.

Mit dem neuen Flash Player 28.0.0.126 beseitigt Adobe eine Sicherheitslücke , die auf den ersten Blick kaum als solche zu erkennen ist. Durch einen Software-Fehler können die globalen Einstellungen im Flash Player auf die Standardwerte zurück gesetzt werden. Dies kann jedoch auch Einstellungen beinhalten, die Sicherheit und Privatsphäre betreffen. Dazu gehört etwa, welche Websites Daten auf dem Rechner speichern oder auf Mikrofon und Kamera zugreifen dürfen.

Adobes RIA-Plattform (Rich Internet Application) AIR wechselt inzwischen stets mit dem Flash Player die Hauptversion. AIR ist nun in der Version 28.0.0.127 erhältlich. Darin sind etliche Bugs ausgeräumt, welche vor allem die AIR-Laufzeitumgebung für Android und iOS betreffen. Adobe kündigt zudem an, dass AIR für Geräte mit Android 4.0 oder älter ab 13. März 2018 nicht mehr in Google Play verfügbar sein wird.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2318004