2304594

AdBlock Plus: Fake-Browser-AddOn gelangt in den Chrome Web Store

10.10.2017 | 15:23 Uhr |

Eine Malware-Entwickler ist es gelungen eine Fake-Browser-Erweiterung in Googles Chrome Web Store zu schmuggeln – dort zählt sie bereits 37.000 Downloads.

In dieser Woche ist es Betrügern erneut gelungen, eine Fake-Browser-Erweiterung an Googles Sicherheitsprüfungen vorbei in den Chrome Web Store zu schmuggeln. Das falsche AddOn gab sich als AdBlock Plus aus und wurde bereits von mehr als 37.000 Nutzern heruntergeladen. Aufgespürt wurde der Fake durch den Sicherheitsexperten SwiftOnSecurity , der die Fälschung auf Twitter publik machte. Die Erweiterung war auf den ersten Blick kaum vom Original zu unterscheiden. Einige Fehler hätten aufmerksame Nutzer aber dennoch stutzig machen müssen. So war als Entwickler „Adblock Plus“ anstelle von „adblockplus.org“ angegeben. Während der AddOn-Beschreibungstext beim Original übersichtlich gestaltet ist, bestand er beim Fake-AddOn nur aus einer sehr umfangreichen Keyword-Sammlung.

Die falsche Browser-Erweiterung wurde von Google mittlerweile aus dem Chrome Web Store entfernt. Ob der Fake Schadsoftware auf den PCs seiner Opfer eingeschleust hat, ist derzeit noch unklar. Nachdem Google 2015 die Installation von AddOns untersagte, die nicht aus dem offiziellen Chrome Web Store stammen, gingen die Zahlen für Schadsoftware und Fake-Erweiterungen in Chrome deutlich zurück. In regelmäßigen Abständen schaffen es Betrüger aber immer wieder, Fälschungen in den Store zu schmuggeln. Diese werden dann unter anderem für Malware-Infektionen oder Phishing-Attacken benutzt.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2304594