2322672

60-Euro-Drucker Canon Pixma TS5150 im Test

07.02.2018 | 09:30 Uhr |

Der Multifunktionsdrucker Canon Pixma TS5150 ist günstig. Für den Preispunkt bietet er eine gute Ausstattung. Das Angebot birgt aber auch Knackpunkte, wie der Test offenbart.

Mit dem Canon Pixma TS5150 erweitert der Hersteller die Auswahl an Multifunktionsdruckern unter 100 Euro. Auf der Herstellerwebseite ist das Modell für 79 Euro (UVP; im Handel ist das Gerät für unter 60 Euro zu haben) gelistet (Stand: Februar 2018). Dieser Preispunkt ist ausgesprochen attraktiv, denn das Gerät bietet zwei Papierfächer, mehrere Anschlussmöglichkeiten für die drahtlose Ansteuerung und ein Vorschaudisplay. Ob Sie einfach zugreifen können, erfahren Sie in unserem Test.

TEST-FAZIT: Canon Pixma TS5150

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Canon Pixma TS5150

Qualität (40%)

2,13

Geschwindigkeit (20%)

4,27

Handhabung (15%)

3,05

Ausstattung (15%)

4,54

Service (10%)

3,29

Auf-/Abwertung

-0,20 (Apple Airprint, Google Cloud Print, Wi-Fi Direct, Bluetooth, Mopria)

Testnote

befriedigend (2,98)

Preisurteil

sehr preiswert

Der Canon Pixma TS5150 ist kompakt gebaut, wenn er eingeklappt ist. Dank des hinteren Papierfachs und der Papierablage, die sich nach vorne herausziehen lässt, beansprucht er im Betriebszustand jedoch sichtlich mehr Platz. Gleichzeitig sind zwei Papierfächer in diesem Preissegment nicht selbstverständlich und im täglichen Einsatz praktisch, da Sie mehr Papier oder unterschiedliche Medien vorhalten können. Ein weiteres Plus am TS5150 ist die Schnittstellenausstattung mit Wi-Fi inklusive der Direktvariante und Bluetooth. So ist der Multifunktionsdrucker vom Rechner, Notebook und Smartphone aus einfach anzusteuern.

Der Vierfarbdrucker erzeugt Drucke, Scans und Kopien, die für den Hausgebrauch absolut ausreichen. Wird es spezieller wie etwa bei Fotodrucken, sollten Sie einen Drucker mit zusätzlicher Fotoschwarztinte vorziehen, da er einen höheren Kontrast in den Bildern erzeugt. Für hohe Druckvolumina taugt der TS5150 sowieso nicht, denn dafür sind die Seitenpreise selbst mit XL-Tintenkartuschen zu hoch. Sind Sie ein Gelegenheitsnutzer, der hin und wieder eine Kopie oder einen Ausdruck benötigt, können Sie das Canon-Modell in die engere Wahl ziehen.

Achtung: Verwechseln Sie den Canon Pixma TS5150 bitte nicht mit den ähnlich klingenden Multifunktionsdruckern Canon Pixma TS5050 oder TS5051. Bei diesen Modellen handelt es sich um schon etwas ältere Fünffarb-Kombigeräte mit schwarzem und weißem Gehäuse, die mit Einzelpatronen ausgestattet sind, wie Sie im Testbericht zum Canon Pixma TS5051 nachlesen können.

Einen Überglick über weitere günstige Multifunktionsdrucker verschafft Ihnen der Vergleichstest der besten Multifunktionsgeräte bis 100 Euro.

Pro

+ automatischer Duplex-Druck, -Kopie

+ echter Ausschalter

+ Display

+ Bluetooth, Wi-Fi Direct

Contra

- hohe Seitenkosten

- viele Düsenspülgänge

- geringes Drucktempo

Ausstattung - inklusive Wi-Fi Direct und Bluetooth

In den Canon Pixma TS5150 hat der japanische Hersteller jede Menge nützliche Ausstattungsfunktionen gepackt. So bietet der Multifunktionsdrucker zwei Papierzufuhren, die bis zu 200 Blatt Normalpapier fassen. Ins hintere Fach können Sie außerdem bis zu 20 Fotomedien oder maximal 10 Briefumschläge packen. Dank der eingebauten Duplex-Einheit lassen sich Vorder- und Rückseite eines Blattes automatisch bedrucken. Der beidseitige Druck funktioniert auch beim Kopieren - das ist in dieser Klasse nicht selbstverständlich.

Über das klappbare Bedienpanel steuern Sie den Canon Pixma TS5150 im Stand-alone-Modus. Wie beim Rest der TS-Serie des Herstellers ist das Panel relativ dünn konstruiert. Daher gibt es leicht nach, wenn Sie kräftiger mit dem Finger drücken. Da sich der eingebaute Bildschirm nicht über eine Touch-Funktion bedienen lässt, sondern über Pfeiltasten gesteuert wird, kommen Sie um den Fingerdruck nicht herum. Die Darstellung am Display ist dafür klar gehalten, auch das Eingeben des WLAN-Passworts klappt über die Tasten gut. Insgesamt wäre jedoch ein Touch-Display bequemer, wenn auch zu diesem Preispunkt nur schwer realisierbar.

Üppig ist zudem die Schnittstellenauswahl: Neben USB bietet der Canon Pixma TS5150 mit WLAN, Wi-Fi Direct und Bluetooth eine gute Auswahl zum Ansteuern ohne Kabel - über Tablets und Smartphones eingeschlossen. Für das Drucken und Scannen vom Mobilgerät beherrscht der Multifunktionsdrucker die Standards Apple Airprint, Google Cloud Print und Mopria.

Plus: Der Scandeckel des Canon-Modells lässt sich anheben. So lassen sich selbst dickere Vorlagen wie etwa Buchseiten plan auf der Glasfläche unterbringen - das ist bei Einstiegsgeräten oft nicht möglich.

AUSSTATTUNG

Canon Pixma TS5150 (Note: 4,54)

Anschlüsse

USB 2.0, WiFi 802.11n, WiFi Direct, Bluetooth

Extras

2. Papierfach, Flachbettscanner, Bildschirm, Duplexdruck, Randlosdruck

Software

My Image Garden, Quick Menu, Easy Web Print EX

Treiber

Windows 7, 8, 10, Mac-OS

Faxen ohne PC möglich

nein

Verbrauch - gesalzene Seitenpreise

In den Canon Pixma TS5150 setzen Sie Kombipatronen mit den Kennungen PG-540 (Black) und CL-541 (Farbe), bei denen Druckkopf und Patrone eine Einheit bilden. Dabei sind die Farben Cyan, Magenta und Gelb in einer Patrone mit drei Kammern untergebracht. Die mitgelieferten Starter-Tinten sind klein bemessen, im Test sind sie schnell aufgebraucht. Doch auch die Reichweiten der optional erhältlichen XL-Kartuschen sind nicht allzu üppig bemessen. Schon rein rechnerisch kommen wir auf 4,7 Cent für das schwarzweiße und 7 Cent für das farbige Blatt. Können wir im Falle der Farbseite noch von einem akzeptablen Seitenpreis sprechen, ist das bei der Textseite nicht möglich.

Dafür ist der Stromverbrauch des Canon Pixma TS5150 niedrig: Im Test zeigt das Messgerät über USB gerade einmal 0,7 Watt im Ruhemodus an, im WLAN-Betrieb steigt der Energiebedarf im Ruhemodus zwar etwas an, bleibt aber mit 1,2 Watt unauffällig. Nach einer kurzen Weile ohne Gebrauch, schaltet sich der Multifunktionsdrucker sogar komplett ab, wie die 0,0 Watt am Messgerät beweisen. Auch der Ausschalter trennt das Gerät komplett vom Stromnetz - sehr gut.

VERBRAUCH

Canon Pixma TS5150

Stromverbrauch: Aus / Ruhemodus / Betrieb

0,0 / 0,7 / 14,0 Watt

Seitenkosten: Schwarzweiß / Farbe

4,7 / 7,0 Cent pro Seite

Geschwindigkeit - langsam im Drucken und Kopieren

Typisch für die Geräteklasse ist das gemächliche Drucktempo, das insbesondere dann auffällt, wenn Sie farbig drucken oder ein anderes Druckpapier als Normalpapier verwenden. So ist die Wartezeit von 4:04 Minuten für zehn farbige Seiten aus Acrobat genauso als lange einzustufen wie die 2:59 Minuten für ein A4-Foto. Schneller geht es mit dem Canon Pixma TS5150 bei Ausdrucken in Standard-Auflösung wie 1:04 Minuten für zehn Textseiten zeigen. Setzen Sie hier auf den Duplex-Modus, müssen Sie allerdings 3:04 Minuten warten. Die Zeiten über WLAN erhöhen sich bei denselben Druckaufgaben jedoch nicht wesentlich: Im Test messen wir 1:17 Minuten für Simplex- und 3:12 Minuten für Duplex-Textausdrucke.

Die Druckeinheit bremst auch den Kopiervorgang. Denn die Scanzeiten fallen an sich gar nicht so schlecht aus. So stoppen wir 6 beziehungsweise 7 Sekunden für Vorschau-, Graustufen- und Textscans. Nur das Einlesen in Farbe dauert mit 15 Sekunden etwas länger, bleibt aber noch im Normalbereich.

GESCHWINDIGKEIT

Canon Pixma TS5150 (Note: 4,27)

Drucken (s/w): 1 Seite Text, Qualitätsmodus / 10 Seiten Text, Normalmodus / Grafik, Normalmodus / Grafik, Qualitätsmodus

2:13 / 1:04 / 0:15 / 3:20 Minuten

Drucken (Farbe): 10 Seiten PDF / A4-Foto, Normalmodus / A4-Foto, Fotopapier / randl. Foto (10 x 15 cm)

4:04 / 0:31 / 2:59 / 1:37 Minuten

Scannen: Farbe, Text, Vorschau, Graustufen

0:15 / 0:07 / 0:06 / 0:07 Minuten

Kopieren (s/w): 5 Seiten, 1 Seite

0:47 / 0:15 Minuten

Kopieren (Farbe): 1 Seite

0:31 Minuten

Qualität - scharfe Texte, harmonische Farben

Mit der pigmentierten Schwarztinte erzeugt der Canon Pixma TS5150 scharfe Buchstaben in guter, aber nicht übertriebener Deckung. Trotzdem wir "Graustufen" im Druckertreiber gewählt haben, mischt das Gerät im Test Farbtinte in den Schwarzweißausdruck einer Grafik-Testseite, wenn wir Qualitätspapier einsetzen. Das mindert die Graustufenqualität, da sich Farbstiche einschleichen. Bei reinen Texten auf Normalpapier landet dagegen ausschließlich Schwarztinte auf dem Papier.

Die Farben aus dem Canon Pixma TS5150 ergeben ein harmonisches Gesamtbild, auch wenn Rot- und Blaubereiche etwas dominant ausfallen. Im Test übertreibt der Drucker beispielsweise bei schwierigen Farbtönen wie der Haut von Personen, die ziemlich sonnengebräunt ausfällt. Sind die Farbtöne jedoch einfacher zu reproduzieren, fallen sie auch realitätsnah aus.

Die Scanschärfe des Canon Pixma TS5150 geht in Ordnung. Die Kaffeebohnen fallen ziemlich rotbraun aus - ein Zeichen für etwas übertriebene Rottöne.
Vergrößern Die Scanschärfe des Canon Pixma TS5150 geht in Ordnung. Die Kaffeebohnen fallen ziemlich rotbraun aus - ein Zeichen für etwas übertriebene Rottöne.

Die Testscans haben eine ordentliche Schärfe, die jedoch in der Tiefe schnell nachlässt. Die Farbanalyse ergibt eine ausgeprägte Helligkeit und etwas starke Blautöne. Im Sichttest führt die Helligkeit zu hoher Detailgenauigkeit, ist deswegen durchaus wünschenswert.

A4-Kopien sind seitlich und unten ganz leicht beschnitten. Bei den Graustufen-Exemplaren gefällt die Deckung, bei den farbigen Varianten gehen recht viele Details verloren - insbesondere bei schwierigen Farben wie Pastelltönen. Für den Hausgebrauch passt die Kopierqualität jedoch.

Weitere günstige Mukltifunktionsdrucker bis 100 Euro finden Sie hier

ALLGEMEINE DATEN

Canon Pixma TS5150

Testkategorie

Multifunktionsgeräte

Multifunktionsgerät-Hersteller

Canon

Internetadresse von Canon

www.canon.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

79 Euro

Canons technische Hotline

069/29993680

Garantie des Herstellers

12 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Canon Pixma TS5150

Drucktechnik / Anzahl der Druckfarben / Anzahl der Patronen

Tintenstrahl / 4 / 2

Treiberversion: Drucker / Scanner

3.10 / 20.0.35

TESTERGEBNISSE

Canon Pixma TS5150

Qualität

Drucken (s/w): Text, Qualitätsmodus / Text, Normalmodus / Grafik, Normalmodus / Grafik, Qualitätsmodus

sehr gut / sehr gut / gut / sehr gut

Drucken (Farbe): PDF, Normalmodus / A4-Foto, Normalmodus / A4-Foto, Qualitätsmodus/ randl. Foto (10 x 15 cm), Qualitätsmodus

gut / gut / gut / gut

Drucken: Farbtreue (Treffer)

12 von 24

Scannen: Bildschärfe

scharf

Scannen - Treffer: farbtreu / zu hell / zu dunkel

6 / 4 / 0

Scannen - Farbstich: Rot / Grün / Blau / Gelb

6 / 1 / 4 / 3

Scannen: Gesamteindruck

gut

Kopieren (s/w)

gut

Kopieren (Farbe)

befriedigend

Handhabung

Software: Drucker / Scanner

gut / gut

Transportarretierung / Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

nein / ja / ja / nein / nein

Bedienfeld / Patronenwechsel / Farben einzeln tauschbar / Platzbedarf / Verarbeitung / Papiertransport / max. Papiervorrat

einfach / noch einfach / nein / 2581 cm² / gut / gut / 200 Blatt

Service

Garantiedauer

12 Monate

Service-Hotline / deutschsprachig / erreichbar (Stunden) / durchgehend / per E-Mail erreichbar

069/29993680 / ja / 9,5 / ja / ja

Internetseite / deutschsprachig / Handbuch-Download / Treiber und Firmware / Hilfsprogramme

www.canon.de / ja / ja / ja / ja

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2322672