2278960

55 Terabit pro Sekunde: Neuer Rekord bei Datenübertragung

09.06.2017 | 15:13 Uhr |

Forscher haben Daten mit einer Geschwindigkeit von 55 Terabit pro Sekunde über lange Strecken übertragen.

Wissenschaftler am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und an der École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) haben einen neuen Geschwindigkeitsrekord bei der Datenübertragung mit Licht erreicht: Durch die Zirkulation von optischen Solitonen in Mikroresonatoren aus Siliziumnitrid auf einem Chip konnten Daten mit einer Rate von über 50 Terabit pro Sekunde übertragen werden.

Die optischen Mikroresonatoren aus Siliziumnitrid würden sich nach Aussagen der Forscher leicht in kompakte Kommunikationssysteme integrieren lassen. Bei Experimenten konnten selbst Entfernungen von 75 Kilometern überbrückt werden. Die erreichte Datenrate von 55 Terabit pro Sekunde entspricht mehr als fünf Milliarden Telefongesprächen oder mehr als zwei Millionen HDTV-Kanälen. Die Forschungsergebnisse lassen nach Ansicht der Wissenschaftler Petabit-Netzwerke deutlich näher rücken.

Standard: Freigabe für 25- und 50-Gigabit-Ethernet

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2278960