2306804

360 Round: Samsung-Kamera streamt 4K-Videos in 3D

19.10.2017 | 15:02 Uhr |

Mit der 360 Round hat Samsung heute eine neue Profi-Kamera vorgestellt, die Inhalte in 3D für Virtual Reality filmt und streamt.

Mit der Gear 360 hat Samsung bereits eine VR-Kamera im Angebot. Mit ihrem Funktionsumfang richtet sich die Gear 360 jedoch eher an Privatanwender. Mit der 360 Round hat Samsung heute ein weiteres Modell für Profis und Video-Enthusiasten angekündigt. Die scheibenförmige Kamera-Konstruktion beherbergt 17 Kamera-Linsen mit jeweils 2 Megapixel Auflösung. 16 von ihnen sind paarweise in einem Ring um die 360 Round angeordnet. Eine zusätzliche Linse befindet sich an der Oberseite der Kamera. Die 360 Round nimmt Videos in 4K-Auflösung in 3D auf. Das Material mit 30 Bildern pro Sekunde eignet sich laut Samsung unter anderem für den Stream an VR-Headsets. Für ein Mittendrin-Gefühl sorgen sechs Mikrofone. Die 360 Round ist mit ihrem Unibody-Gehäuse außerdem wasserdicht, womit sie sich auch für den Einsatz bei schlechtem Wetter eignet.

Wer 3D-VR-Videos in 4K aufnehmen oder streamen will, benötigt jedoch einen entsprechend ausgestatteten PC. Laut Samsung sind für die Nachbearbeitung und das Stitching der Video-Aufnahmen mindestens ein Intel Core i7-6700K und eine GeForce NVIDIA GTX 1080 nötig. Ein Live-Stream setzt einen i7-6950X, 32 GB RAM und mindestens zwei "GeForce GTX 1080 Ti"-Grafikkarten voraus. Die 360 Round erscheint im Oktober vorerst exklusiv in den USA. Später soll die Kamera laut Samsung auch in anderen Ländern erhältlich sein. Was die Hardware kostet, ist bislang noch nicht bekannt.  

Die besten 360-Grad-Kameras - Marktübersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2306804