2259872

3-Millionen-Dollar-Patriot-Rakete schießt 200-Dollar-Drohne ab

16.03.2017 | 10:33 Uhr |

Mit Kanonen auf Spatzen schießen? Alter Hut. Das Militär von heute nutzt auch eine Patriot-Rakete zum Abschuss einer Billig-Drohne.

Der Vier-Sterne US-General David Perkins hat in einem Vortrag von einem außergewöhnlichen Vorgang berichtet. In dem Vortrag, der auch auf Youtube verfügbar ist, ging es unter anderem um Strategien bei der Luftabwehr. Dabei erwähnt er auch Beispiel, wie das Militär nicht auf Billig-Drohnen reagieren sollte ( ab 14:36 Minuten).

Laut Perkins hat ein "sehr enger Verbündeter" der USA mit einer Luftabwehrrakete des Typs Patriot mal einen Billig-Quadcopter abgeschossen. "Das hat funktioniert", sagte Perkins und fügte mit einen Grinsen hinzu: "Sie haben sie erwischt." Die Patriot-Rakete habe die Auseinandersetzung klar gewonnen. Aus ökonomischer Sicht hätte allerdings klar die Drohne gewonnen. Schließlich sei eine etwa 3 Millionen Dollar teure Patriot-Rakete dafür eingesetzt worden, um einen Quadcopter auszuschalten, der für zwischen 200 und 300 US-Dollar auf Ebay oder Amazon erhältlich ist. Aufgrund der ökonomischen Konsequenzen sei die in diesem Fall gewählte Strategie nicht gut. "Wenn ich der Feind wäre, würde ich denken: Hey, ich besorge mir auf Ebay so viele dieser 300-Dollar-Quadcopter wie möglich und vernichte damit alle Patriot-Raketen da draußen", sagte Perkins.

Neue Waffe schießt Drohnen splitterfrei (und günstiger) ab

Riesige Drohnen-Auswahl im Preisvergleich

0 Kommentare zu diesem Artikel
2259872