2292656

10 häufige Probleme in Excel lösen

30.08.2017 | 08:12 Uhr |

Manchmal kann Excel 2016 mit kryptischen Fehlermeldungen wie „#####“ oder „#BEZUG!“ gehörig nerven. Rasche Klärung der häufigsten Probleme mit der Tabellenkalkulation bringen diese zehn Tipps.

1 Bearbeitungssperre

Excel-Tipp 1
Vergrößern Excel-Tipp 1

Problem: Eine Tabelle aus dem Internet oder von einem Freund oder Kollegen lässt sich nicht bearbeiten.

Lösung: Der Grund dafür ist zumeist Excels integrierter Schutz vor unerwünschten oder gefährlichen Inhalten. Dass die „Geschützte Ansicht“ als reiner Lesemodus aktiv ist, wird gerne mal übersehen, da Sie keinen Dialog zur Bestätigung erhalten, sondern lediglich eine schmale Leiste oben in Excel. Klicken Sie hier auf „Bearbeitung aktivieren“, und Sie können Änderungen vornehmen.

Excel-Tipp 2
Vergrößern Excel-Tipp 2

Problem: Wenn Sie Internet-Links in eine Excel-Tabelle eingefügt haben oder eine Arbeitsmappe mit integrierten Makros in Excel laden, dann scheinen weder die Links noch die Makros nach dem Öffnen der Datei zu funktionieren.

Lösung: Excel versucht, Sie vor Viren und schädlichen Makros zu schützen. Deshalb erscheint beim Öffnen mancher Dateien unter der Menüleiste eine „Sicherheitswarnung“. Ein Klick auf „Inhalt aktivieren“ genügt, und schon funktionieren die Links und Makros wieder. Wichtig: Klicken Sie nur bei Dateien aus vertrauenswürdigen Quellen!

Siehe auch: Problem mit importierten Daten in einer Zelle lösen

3 Aus 46 wird 15.02.1900

Excel-Tipp 3
Vergrößern Excel-Tipp 3

Problem: Wenn Sie eine Zahl eingeben, dann erscheint eine seltsame Zeichenkette – so zeigt Excel beispielsweise bei der Eingabe von 46 den Zellinhalt „15.02.1900“ an.

Lösung: Die Zelle ist für die Anzeige eines Datums formatiert. Jedes Datum wird in Excel durch eine Zahl repräsentiert, beginnend bei 1 für den 1. Januar 1900. Klicken Sie rechts auf die betreffende Zelle und auf die Funktion „Zellen formatieren“. Unter „Kategorie“ ändern Sie die Formatierung auf „Standard“ oder „Zahl“.

4 #####

Excel-Tipp 4
Vergrößern Excel-Tipp 4

Problem: In einer berechneten Zelle erscheinen anstatt des Wertes lediglich mehrere „#“-Zeichen.

Lösung: Die Spalte ist nicht breit genug für die Darstellung des berechneten Werts. Sie beseitigen diesen Fehler, indem Sie die Spalte einfach breiter ziehen. Alternativ markieren Sie alle Spalten und wählen unter „Start -> Format“ die Option „Spaltenbreite automatisch anpassen“.

5 #WERT!

Excel-Tipp 5
Vergrößern Excel-Tipp 5

Problem: In einer mithilfe einer Formel berechneten Zelle erscheint die Fehlermeldung „#WERT!“.

Lösung: Excel kann die Berechnung nicht durchführen – das passiert häufig, wenn Sie eine als Text formatierte Zelle mit einer als Zahl formatierten Zelle verrechnen möchten. Hier hilft es meist, in der Textzelle das gleiche Zahlenzellenformat einzustellen (siehe Tipp 3).

6 Zirkelbezug

Excel-Tipp 6
Vergrößern Excel-Tipp 6

Problem: Excel warnt Sie beim Bearbeiten der Tabelle in einem Dialogfenster vor einem „Zirkelbezug“.

Lösung: Sie haben höchstwahrscheinlich eine Formel eingegeben, in welcher sich die aktuelle Zelle auf sich selbst bezieht – in unserem Beispiel soll in Zelle D5 mit der Formel „=SUMME(D1:D7)“ die Summe aus den Zellen D1 bis D7 stehen – die Ergebniszelle D5 ist somit in der Berechnung der Gesamtsumme enthalten. Korrekt wäre in diesem Fall die Formel „=SUMME(D1:D6)“, wobei die Ergebniszelle aus der Berechnung ausgespart bleibt.

7 #NULL!

Excel-Tipp 7
Vergrößern Excel-Tipp 7

Problem: In einer Zelle wird Ihnen plötzlich von Excel die Fehlermeldung „#NULL!“ präsentiert.

Lösung: Excel kann den in einer Formel angegebenen Bereich nicht auflösen. So etwas passiert häufig bei der direkten Eingabe von Formeln. Im Beispiel soll in Zelle D6 die Gesamtsumme der beiden Bereiche D3 bis D5 und E3 bis E5 stehen. Hierzu wurde die Formel =SUMME (D3:D5 E3:E5) eingegeben. Der Fehler: Die Trennung der beiden Bereiche muss mit einem Semikolon erfolgen, also „=SUMME(D3:D5; E3:E5)“. Nach der Korrektur verschwindet die Fehlermeldung und die Gesamtsumme wird in der Zelle D6 angezeigt.

Relevant: Kalenderfunktionen in Excel effektiv nutzen - so geht's

8 #DIV/0

Excel-Tipp 8
Vergrößern Excel-Tipp 8

Problem: Excel konfrontiert Sie während der Arbeit in einer Zelle mit der Fehlermeldung „#DIV/0“.

Lösung: Diese Meldung erscheint immer dann, wenn Sie versuchen, eine Zahl durch Null zu teilen. Dies passiert am häufigsten, wenn die Zelle leer ist, durch deren Wert geteilt werden soll. In unserem Beispiel fehlt in Zelle E5 ein Eintrag. In der Folge versucht die Formel „=D5/E5“, den Wert 1000 durch Null zu teilen. Tragen Sie in die Zelle E5 eine Zahl ein, und der Fehler ist beseitigt.

9 #BEZUG!

Excel-Tipp 9
Vergrößern Excel-Tipp 9

Problem: In einer zuvor problemlos funktionierenden Zelle erscheint plötzlich die Meldung „#BEZUG!“.

Lösung: Excel findet die Zellen/Einträge nicht mehr, auf die sich die Formel bezieht. Dieser Fehler entsteht meistens dann, wenn Sie Zellen löschen, auf die sich eine Formel bezogen hat. Klicken Sie in die Zelle mit der Fehlermeldung und prüfen Sie, welche Zellen/Werte fehlen.

10 grüne Ecke

Excel-Tipp 10
Vergrößern Excel-Tipp 10

Problem: Eine Zelle ohne offensichtliche Probleme wird links oben mit einer grünen Ecke markiert, die auf einen Fehler hinweist.

Lösung: Oftmals weist Excel damit auf Formatierungsfehler hin. Ist die Formatierung nicht relevant für die Funktion Ihrer Tabelle, klicken Sie auf das gelbe Ausrufezeichen und wählen „Fehler ignorieren“.

Microsoft bringt den Nachfolger des Surface Pro 4 auf den Markt. Der heißt nicht Surface Pro 5, sondern schlicht Surface Pro. Und damit ist eigentlich schon klar: Echte Neuerungen darf man nicht erwarten, die Neuauflage bringt vor allem das Upgrade auf die Kaby-Lake-CPUs von Intel und damit mehr Performance und eine längere Akkulaufzeit. Daneben hat Microsoft den Kickstand und das Gehäuse leicht überarbeitet. Außerdem gibt's einen neuen Eingabestift und die Unterstützung für das Surface Dial - ein kreisrundes Eingabegerät, das schon vom Surface Studio bekannt ist. Wir haben das neue Surface Pro in diesem Video ausprobiert.
► Das neue Surface Pro vorbestellen:
bit.ly/2q7g74L
►Alle Infos zum Nachlesen auf pcwelt.de:
pcwelt.de/2259360

0 Kommentare zu diesem Artikel
2292656