2272490

1.740 USD/BTC: Bitcoin-Wert erreicht ein neues Allzeithoch

10.05.2017 | 15:22 Uhr |

Der Wert des Bitcoins hat ein wieder ein neues Allzeithoch erreicht: Er stieg auf teils über 1.740 US-Dollar pro Bitcoin.

Der Höhenflug von Bitcoin setzt sich fort. Im Februar hatte die virtuelle Währung die 1.200-US-Dollar-Marke überschritten und im März lag der Wert eines Bitcoins mit 1.280 US-Dollar zum ersten Mal über dem Wert einer Feinunze Gold. Ähnlich wie Gold ist auch die Menge der Bitcoins beschränkt und zur Erhöhung der Menge muss neues Gold ebenso wie neue Bitcoins "geschürft" werden.

Aktuell jagt ein Allzeithoch das nächste. Zuletzt erreicht der Bitcoin am Dienstagabend mit einem Wert von 1.747,95 US-Dollar laut Coindesk.com den bisher höchsten Wert in seiner Geschichte. Aktuell liegt der Wert bei um die 1.730 US-Dollar. Auf Finanzen.net wird der Preis für einen Bitcoin aktuell mit 1.600 Euro angegeben. Zum Vergleich: Vor einem Monat lag der Wert noch bei um die 1.150 Euro.

Der wichtigste Grund für den enormen Wertzuwachs dürfte sein, dass die US-Börsenaufsicht in Kürze nochmal über einen Bitcoin-Indexfond entscheiden wird, nachdem sie im März zunächst einen solchen nicht genehmigt hatte. Sollte ein solcher Bitcoin-ETF doch noch genehmigt werden, dann würde sich der Kauf von Bitcoins künftig deutlich einfacher gestalten, weil Anleger künftig einfach über ihre Bank Geld in Bitcoins investieren könnten. Finanzexperten weisen in dem Zusammenhang aber immer wieder darauf hin, dass das Investieren in Bitcoins aufgrund der hohen Wertschwankungen mit hohen Risiken verbunden ist.

Bitcoins kaufen – so gehen Sie vor

Blockchain: So funktioniert die Basis von Bitcoin

0 Kommentare zu diesem Artikel
2272490