• 16.10.2009 - Tipps & Ratgeber:

    Statt eine Festplatte in mehrere Partitionen zu zerteilen, können Sie in Windows 7 einfach eine virtuelle Festplatte anlegen. Die Container-/Imagedatei mit der Endung VHD wird auf der echten Festplatte angelegt und lässt sich mit einem Laufwerksbuchstaben in Windows 7 einbinden. Die virtuelle Festplatte kann auch ein anderes Betriebssystem inklusive Bootsektor enthalten. Ins Windows-7-Bootmenü eingebunden, können Sie Ihren PC damit starten. Ausführliche Infos zu virtuellen Festplatten unter Windows 7 liefert dieses Video.

  • Video einbetten: