• 24.12.2007 - Spezial:

    Themen des englischsprachigen Jahresrückblicks: Der utra-dünne OLED-Fernseher von Sony, der durch selbst leuchtende Dioden ohne Hintergrundbeleuchtung auskommt und ein besonders scharfes und kontrastreiches Bild liefert. Weiter geht es mit "dem" Gadget von 2007: dem iPhone. Ein echter Hingucker ist auch Sony’s "Rolly" – ein MP3-Player mit Lautsprechern, der sich im Takt der Musik bewegt und herumrollt. Auch Microsoft hat 2007 einen Multimedia-Player auf den Markt gebracht: den Zune. Bisher konnte er den iPod aber nicht von seinem Thron stoßen. Mini-Laptops waren ebenfalls ein Top-Thema in 2007. Der XO-Laptop für Entwicklungsländer und der Classmate PC von Intel, der in Asien auf den Markt gekommen ist, sind für Kinder und Schüler gedacht. Auch an andere Nutzer richtet sich der Eee-PC von Asus, der hierzulande im Januar 2008 für rund 300 Euro erhältlich sein soll. 2007 wurde auch die magische Grenze von 1 Terrabyte (TB) bei der Serienproduktion von Festplatten geknackt. Die fallenden Preise führten dazu, dass Festplatten mit Flash-Speicher erschwinglich wurden. Was optische Medien betrifft, so versucht das Super Multi Drive von LG den Formatkrieg um HD-DVD und Blu-Ray auf seine Weise zu lösen: Er unterstützt einfach beide Formate. Bei Digitalkameras gab es ebenfalls einige interessante Entwicklungen: Sony brachte eine Kamera auf den Markt, die erst auslöst, wenn die Person vor der Linse grinst. Canon hat in die EX-S880 einen Youtube-Modus eingebaut, der Videos in einer für das Videoportal optimierten Auflösung abspeichert und die Filme beim Anschluss an den PC automatisch hochlädt. Zum Schluss geht es in dem Jahresrückblick-Video noch um eine Technik, die besonders Geschäftsleuten entgegen kommen wird: E-Mail-Zugang im Flugzeug.

  • Video einbetten: