2049725

iPad- und iPhone-Speicher voll? So räumen Sie auf

15.03.2016 | 13:15 Uhr |

Bei einem iPhone oder iPad mit 16 bis 32 GB Speicher wird der Platz bald eng. Wir zeigen, wie Sie überflüssige Dateien vom Gerät räumen.

Möglicherweise gehören Sie zu den glücklichen Menschen, die ein iPhone oder iPad mit 128 GB Speicher haben. Wahrscheinlich ist aber eher, dass der nur 16 bis 32 GB große Speicher Ihres iPhones oder iPads überzulaufen droht. Spätestens, wenn nicht mehr genug Platz fürs iOS-Update ist, sollten Sie sich ans Löschen machen.

Wie viel Speicher auf dem Gerät noch frei ist, erfahren Sie bei iOS 9 unter „Einstellungen -> Allgemein -> Speicher- und iCloud-Nutzung“. Hier können Sie gleich über „Speicher verwalten“ die Aufräumarbeit starten. Ein Tipp hierauf führt Sie nämlich zur Liste der installierten Apps und deren Platzbedarf. Wenn Sie eine App aus der Liste aufrufen, zeigt Ihnen das iPhone oder iPad deren Größe sowie den Platzbedarf der mit ihr verbundenen Dateien. Mit „App löschen“ fliegt beides aus dem Speicher.

Über die Speicherverwaltung von iOS 9 können Sie die bei iTunes gekauften Videos und Musikstücke löschen.
Vergrößern Über die Speicherverwaltung von iOS 9 können Sie die bei iTunes gekauften Videos und Musikstücke löschen.

In den fest im System verbauten Apps „Musik“ und „Videos“ landen platzintensive Multimedia-Dateien die Sie über iTunes gekauft haben. Bei Apple gekaufte Inhalte liegen zu Sicherheit ja noch in der iCloud. Sie können sie also bei Bedarf auf das iPad übertragen und müssen Sie nicht dauerhaft lokal auf dem Gerät speichern.Um die Inhalte zu löschen, tippen Sie im Menü "Speicher verwalten" auf die App "Musik" oder "Videos", wählen dann "Bearbeiten", tippen zum Beispiel auf "Alle Titel" und "Löschen". Eigene Fotos und Videoaufnahmen löschen Sie in der "Fotos"-App, indem Sie die Dateien auswählen und das Papierkorb-Symbol berühren.

Über die Einstellungen der Safari-App können Sie mit einem Klick den Browser-Cache löschen
Vergrößern Über die Einstellungen der Safari-App können Sie mit einem Klick den Browser-Cache löschen

Weiteren Platz räumen Sie frei, indem Sie bei „Einstellungen -> Nachrichten“ zum Beispiel Audio- und Videonachrichten nach 2 Minuten löschen lassen. In der Safari-App lassen sich „Verlauf und Websitedaten löschen“. Außerdem können Sie Ihren Mail-Eingang aufräumen, indem Sie Nachrichten löschen: Seit iOS 8 geht das besonders bequem mit einem Wisch von rechts über die E-Mail. Prüfen Sie dann aber noch in den erweiterten Einstellungen Ihrer Mail-Konten, dass gelöschte Mails auch tatsächlich vom Gerät entfernt werden. Unter "Einstellungen -> Mail, Kontakte und Kalender" können Sie außerdem noch die Option "Bilder von Webservern laden" deaktivieren.

Häufig nimmt der Bereich „Andere“ viel Platz ein. Dort sortiert iOS alle Dateien ein, die es nicht Musik, Fotos, Filme, Apps oder Dokumente und Daten zuordnen kann. Sie sehen den Platzbedarf, wenn Sie das iPhone oder iPad mit einem PC verbinden, in iTunes. Allerdings können Sie dort nicht gezielt einzelne Dateien löschen. Hier liegen aber häufig Dateileichen, wie beschädigte Dateien und abgebrochene Downloads. Denen rücken Sie mit einer Wiederherstellung des iPhones oder iPads zu Leibe: Führen Sie zunächst ein Backup per iTunes durch, wenn das Gerät mit dem PC verbunden ist.

Verschlüsseln Sie das Backup, damit dort auch Passwörter und Zugangsdaten gespeichert werden. Anschließend setzen Sie das Gerät über „Einstellungen -> Allgemein -> Zurücksetzen“ auf Werkseinstellungen. Zum Schluss spielen Sie das Backup wieder ein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2049725