716030

Zwischenablage: Kopierte Texte überprüfen und ändern

Problem: Wer viel mit Texten und Textbausteinen arbeitet, weiß die Zwischenablage von Windows zu schätzen. Die Tastenkombination «Strg»-«C» schreibt einen markierten Textbaustein in die Ablage, «Strg»-«V» fügt ihn an der gewünschten Stelle ein. Wenn Sie wissen möchten, welcher Text sich in der Zwischenablage befindet, müssen Sie erst einen Editor wie Notepad öffnen und den Inhalt einfügen.

Anforderung

Einsteiger, Fortgeschrittener, Profi

Zeitaufwand

Gering

Problem: Wer viel mit Texten und Textbausteinen arbeitet, weiß die Zwischenablage von Windows zu schätzen. Die Tastenkombination Strg-C schreibt einen markierten Textbaustein in die Ablage, Strg-V fügt ihn an der gewünschten Stelle ein. Wenn Sie wissen möchten, welcher Text sich in der Zwischenablage befindet, müssen Sie erst einen Editor wie Notepad öffnen und den Inhalt einfügen.

Lösung: Um den Inhalt der Zwischenablage einzusehen, können Sie auf Bordmittel zurückgreifen. Den aktuellen Inhalt der Ablage zeigt das Programm CLIPBRD.EXE an. Unter Windows 98, NT 4 und 2000 ist es standardmäßig installiert, nur bei Windows 95 müssen Sie es aus dem Verzeichnis \Other\Clipbook von der Installations-CD nachträglich einrichten.

CLIPBRD.EXE dient aber nur zur Übersicht - bearbeiten lassen sich Textbausteine in der Zwischenablage damit nicht.

Mehr Funktionen als das Windows-Tool bietet unsere CLIP.HTA . Damit lassen sich Texte in der Zwischenablage mit wenig Aufwand betrachten, bearbeiten, erweitern und löschen.

Die Endung HTA steht für Hyper Text Application, ein in diese HTA-Datei eingebettetes Visual-Basic-Script stellt anhand des Objekts "clipboarddata" eine Verbindung zur Zwischenablage her. Einzige Voraussetzung: Der Internet Explorer ab 5.5 muss installiert sein. Kopieren Sie CLIP.HTA in ein beliebiges Verzeichnis, und starten Sie die Datei einfach per Doppelklick.

Nach dem Aufruf zeigt Ihnen die HTA den Textinhalt der Zwischenablage in einem Notepad-ähnlichen Editor an. Der Editor eignet sich aber nur für Texte - ist die Zwischenablage leer oder mit Bilddaten gefüllt, zeigt das Textfeld den Eintrag "null". Ein Klick auf den Button "Ablage zeigen" schreibt den aktuellen Ablageninhalt in den Editor, Sie müssen CLIP.HTA also nicht nach jeder Änderung neu starten.

Nachdem Sie Ihren Text hier editiert haben, können Sie ihn über den Button "Alles in Ablage" komplett zurückschreiben. Wenn Sie nur einen Teil des Textbausteins benötigen, dann markieren Sie einfach den gewünschten Bereich mit der Maus und schreiben ihn mit "Auswahl in Ablage" in das Clipboard. Um die Zwischenablage komplett zu leeren, genügt ein Klick auf die Schaltfläche "Ablage löschen".

0 Kommentare zu diesem Artikel
716030