37756

Bilder, Musik und Dokumente online konvertieren

08.12.2008 | 11:00 Uhr |

Nicht immer hat man auf dem PC die passende Software für jedes Datenformat parat. Das gilt erst recht, wenn ein Anwender an einem öffentlichen Rechner etwa an der Uni oder in einem Internet-Café arbeitet, auf dem kein passendes Programm eingerichtet und das Ausführen von Installationsdateien nicht erlaubt ist. In solchen Fällen hilft ein Online Konvertierer.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Gering

Lösung:

Der kostenlose, englischsprachige Web-Service Zamzar lädt die zu konvertierenden Dateien auf seinen Server, wandelt sie dort um und stellt sie anschließend zum Download zur Verfügung. Die Ausgangsdateien können auf einer Festplatte oder Website gespeichert sein – Sie können also auch eine URL angeben.

Formatvielfalt: Konvertieren lassen sich Dokumente, Bilder, Musikdateien und Videos sowie gepackte Archive. Der Dienst unterstützt die gängigen Office-Formate – inklusive der neuen MS-Office-2007- und Open-Document-Formate. Er kommt aber auch mit HTML-, XML- und Postscript-Dateien zurecht. Bei Musikdateien kennt und verarbeitet der Service die Formate MP3, AAC, FLAC oder WAV, bei Filmen sind es AVI, MPEG, MP4, VOB oder Flash. Die gängigen Bildformate BMP, JPG, GIF, TIF und PCX werden ebenfalls unterstützt.

Einsatzvielfalt: Es gibt reichlich Einsatzmöglichkeiten für Zamzar. Sie können beispielsweise schnell aus einem Office-Dokument ein PDF erzeugen, Bilddateien in ein fürs Web geeignetes, platzsparendes Format umwandeln oder aus einem Film ein Flash-Filmchen fürs Handy produzieren. Auch wenn Sie eine in einem seltenen Format gepackte Archivdatei bekommen und auf Ihrem PC nicht öffnen können, hilft Zamzar weiter. In der Gratis-Version verarbeitet Zamzar Dateien bis 100 MB. Beachten Sie aber, dass das Konvertieren bei größeren Dateien länger dauern kann und der Download-Link für die Zieldatei dann mit Verzögerung verschickt wird. Die umgewandelte Datei wird nur 24 Stunden lang vorgehalten, so dass Sie diese in dieser Zeit herunterladen müssen. Falls nicht, können Sie eine Datei aber problemlos erneut konvertieren lassen.

Kostenpflichtige Variante: Wenn Ihnen das kostenlose Zamzar-Angebot zu langsam ist oder Sie auch mal größere Dateien konvertieren möchten, müssen Sie einen kostenpflichtigen Account eröffnen. Den gibt es ab 7 Dollar monatlich (Zahlung per Kreditkarte oder Paypal). Bereits in der günstigsten Bezahlversion lassen sich bis zu sieben Konvertierungsaufträge gleichzeitig ausführen, und Sie haben 200 MB Speicher zur Verfügung. Die konvertierten Dateien werden also nicht automatisch nach 24 Stunden gelöscht. Außerdem profitieren Sie von einer schnelleren Behandlung, und Sie haben eine Dateiverwaltung zur Verfügung.

Privatsphäre und Sicherheit: Erst in der teuersten Variante bietet Zamzar beim Konvertieren eine 128-Bit-Verschlüsselung. Theoretisch besteht daher das Risiko, ausspioniert zu werden. Sie sollten den Service daher nicht für hochsensible Daten beanspruchen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
37756