709602

Musik in besserer Qualität speichern

28.07.2009 | 11:00 Uhr |

Bei Youtube finden Sie jede Menge Musik, die Sie kostenlos und legal herunterladen können. Doch um sie auch öfter abspielen zu können, muss das Video oder wenigstens dessen Audio-Track erst einmal auf die heimische Festplatte.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Eine Möglichkeit, Youtube-Videos oder wahlweise nur die darin enthaltene Musik besonders bequem abzuspeichern, bietet das Firefox-Add-on Mediaconverter , ein kombiniertes Download- und Konvertier-Tool.

So geht’s: Installieren Sie die Erweiterung zunächst wie unter www.pcwelt.de/ffe beschrieben. Wählen Sie dann das offizielle Musikvideo eines Titels unter www.youtube.de aus, und klicken Sie auf die Mediaconverter-Schaltfläche neben der Firefox-Adresszeile. In dem Fenster, das sich hier öffnet, wählen Sie WAV oder MP3 als Zielformat und belassen im nächsten Schritt sämtliche Qualitätseinstellungen auf den Vorgabewerten – Sie erhalten so die Original-Qualität.

Qualität verbessern: In vielen Fällen gibt es eine Version in höherer Qualität, die klarer und differenzierter klingt. Solche Dateien erkennen Sie am Button „HQ“ neben der Verlaufsleiste. Wenn Sie diese Version herunterladen wollen, bekommen Sie allerdings die Fehlermeldung „Couldn’t convert the file“ – die Datei lässt sich nicht umwandeln. Verantwortlich dafür ist Youtube, denn der Betreiber hat den Download in höherer Qualität unterbunden – mit Rücksicht auf MP3-Dienste wie iTunes, mit denen Youtube zusammenarbeitet, sowie auf die Musikindustrie.

Doch auch hier gibt es eine Lösung. Spielen Sie die Datei in hoher Qualität ab, und zeichnen Sie gleichzeitig die Tonspur über die Soundkarte auf. Das geht am einfachsten über das Open-Source- Tool Audacity . Stellen Sie dazu am Mikrofon-Schieberegler einen nicht zu hohen Eingangspegel ein. Nachdem Sie die Aufnahme beendet und geschnitten haben, sollten Sie vor dem Speichern noch die gesamte Aufnahme markieren und auf eine Normlautstärke bringen („Effekt, Normalisieren“).

0 Kommentare zu diesem Artikel
709602