708316

Lästige Doppelklicks vermeiden

27.01.2010 | 11:00 Uhr |

Vor allem bei Note- und Netbooks ist es besser, im Windows-Explorer statt doppelt nur einfach klicken zu müssen. Doch es stört Sie, dass Datei-Objekte dann unterstrichen werden und das System nach dem Zeigen mit der Maus Objekte nur langsam markiert.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Gering

Lösung:

Mit der Explorer-Option „Extras, Ordneroptionen, Allgemein, Öffnen durch einfachen Klick“ ist der Einfachklick zunächst schnell aktiviert. Wenn Sie die (Link-typische) Unterstreichung markierter Elemente vermeiden wollen, wählen Sie im selben Dialog die Option „Symbolunterschriften wie im Browser unterstreichen“. Danach öffnen Sie in Systemsteuerung die „Internetoptionen“ und suchen im Register „Erweitert“ den Eintrag „Links unterstreichen“. Hier aktivieren Sie die Einstellung „Niemals“. Ob es sich bei einem Text auf einer Web-Seite um einen Link handelt, erkennen Sie im Internet Explorer immer noch daran, dass sich der Mauszeiger ändert - so ist es jedenfalls Standard in den Zeigereinstellungen für die Maus. Wenn Sie einen anderen Browser als den IE verwenden, spielt diese Einstellung sowieso keine Rolle - das Aussehen von Links bleibt dort gleich.

Schneller markieren: Die Reaktionszeit des Systems auf den Mauszeiger, der jetzt ohne Klick direkt markiert, können Sie in der Registry unter „Hkey_Current_User\Control Panel\Desk top“ verkürzen, mit dem Eintrag „MenuShowDelay“. Statt des Standards von „400“ Millisekunden sind „100“ oder „200“ zu empfehlen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
708316