693286

Gesperrte Dateien mit PC-WELT-Tool löschen

03.06.2008 | 11:05 Uhr |

Dateien zu löschen sollte eigentlich kein Problem darstellen, doch manche widersetzen sich hartnäckig der Lösch-Anweisung. Das kann vielfältige Gründe haben: Zum Beispiel wird die Datei gerade von einer Anwendung genutzt, wovon Sie nichts wissen, oder aber die Zeiger (Handle) auf die Datei wurden nicht korrekt geschlossen. Um solche Dateien trotzdem loszuwerden, können Sie das System anweisen, sie während des nächsten Neustarts automatisch zu entfernen.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Damit Sie das möglichst bequem erledigen können, bieten wir Ihnen das Script :pcwDelOnReboot.VBS an. Das Script lässt sich einfach handhaben. Rufen Sie es zunächst per Doppelklick auf, dann kopiert es sich in Ihr Windows-Verzeichnis und legt einen neuen Eintrag „Löschen (nach Neustart)“ im Kontextmenü aller Dateien an.

Klicken Sie dann die zu löschende Datei mit der rechten Maustaste an, und wählen Sie den oben genannten Eintrag. Wiederholen Sie diesen Vorgang für alle geblockten Dateien, die Sie löschen möchten. Nach dem nächsten Neustart sind sie weg. Falls Sie die Shell-Erweiterung pcwDelOnReboot wieder entfernen möchten, rufen Sie das Script im Windows-Ordner einfach erneut per Doppelklick auf.

Technischer Hintergrund:

Auch die Funktion Windows-Updates beispielsweise nutzt die Technik dahinter. Dabei wird im Registry-Schlüssel

„Hkey_Local_Machine\System\CurrentControlSet\ Control\Ses¬sion Manager“

die mehrteilige Zeichenfolge „PendingFileRenameOperations“ mit allen zu löschenden Systemdateien gefüllt. Diesen Eintrag arbeitet das System dann beim nächsten Neustart ab.

Verschieben & ersetzen:

Mit dieser Technik können aber nicht nur Dateien gelöscht, sondern auch verschoben beziehungsweise ersetzt werden. Dazu nutzen Sie am besten unser Tool :pcwInUse.HTA . Rufen Sie es zunächst per Doppelklick auf. Falls schon Dateien zum Löschen oder Verschieben eingetragen wurden, sehen Sie sie unmittelbar im Tool-Dialog. Um eine weitere Datei hinzuzufügen, wählen Sie über die Schaltfläche „>>“ in der Zeile „Quell-Datei“ die Datei aus, die verschoben (oder gelöscht) werden soll. Tragen Sie dann in der Zeile „Ziel-Datei“ den kompletten Pfad zur neuen Datei ein. Falls Sie dieses Feld leer lassen, wird die Quell-Datei gelöscht. Zuletzt klicken Sie dann noch auf „Hinzufügen“ – und die Aktion erscheint in der Liste. Alle gelisteten Aktionen werden beim nächsten Neustart abgearbeitet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
693286