574794

Desktop-Sprache in Vista und Windows 7 Home Premium ändern

30.07.2010 | 11:01 Uhr |

Seit Windows Vista sind die wichtigsten Systemdateien komplett Sprachneutral gehalten. Dadurch werden unter anderem eine mehrsprachige Oberfläche und sprachunabhängige Updates ermöglicht. Die passenden Sprachpakete samt Installationsroutine findet man allerdings nur in Windows 7 Ultimate standardmäßig .

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Benutzer von Windows 7 Ultimate haben’s einfach: Um die Desktop-Sprache zu ändern, reicht ein Blick in die Systemsteuerung. Hier findet man unter „Windows-Update, Verfügbare Updates anzeigen“ eine Vielzahl von Sprachpaketen, für deren Installation ein Häkchen neben dem Namen reicht. Anschließend kann man die gewünschte Sprache bequem aus der Liste der vefügbaren Sprachen im Systemsteuerungspunkt „Region- und Sprachoptionen, Tastatur und Sprachen“ auswählen und mit einem Neustart für das System übernehmen.

Mehr Sprachen für alle: Doch auch Benutzern von Windows 7 Home Premium und Vista mit Service Pack 2 ist dieses komfortable Feature nicht komplett vorenthalten. Mit der Freeware Vistalizator lässt sich diese Funktion problemlos nachrüsten.

Laden Sie sich hierzu zunächst das eigentliche Tool herunter und besuchen Sie die Internetseite www.froggie.sk/ . Hier steht ein breites Spektrum an verschiedenen Sprachpaketen zur Verfügung, aus denen Sie sich die gewünschte Sprache aussuchen können.

Starten Sie die Vistalizator.exe und fügen Sie die entsprechende Sprachdatei mit einem Klick auf „Add language“ hinzu. Anschließend klicken Sie auf „Install“ und wechseln nach dem Entpacken des Sprachpakets vom Installationsmodus „Express“ auf „Internal“, indem Sie in der Spalte „Mode“ auf „Express“ klicken (So lassen sich Probleme mit weiteren Windows-Updates aus dem Weg gehen). Nach einem weiteren Neustart sollte die neue Sprache anschließend komplett übernommen werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
574794