XP Home: Alle Rechte für Heimanwender

Freitag den 28.05.2004 um 11:11 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Microsoft geht davon aus, dass Anwender von Windows XP Home auf die Vergabe von Benutzerrechten für NTFS-Partitionen verzichten können und amputiert die Registerkarte "Sicherheit" aus den Eigenschaften von Dateien und Ordnern. Dass die Vergabe von Rechten nicht wirklich fehlt, zeigen der abgesicherte Modus, das Tool CACLS.EXE oder der Einsatz von WINFILE.EXE aus Windows NT. Es ist aber nicht ohne weiteres möglich, die Funktion zu nutzen. Microsoft selbst liefert eine Lösung, deren Ursprung weit vor die Zeit von Windows XP zurückreicht. Wir zeigen Ihnen wie Sie dieses Problem lösen können.
Anforderung Fortgeschrittener
Zeitaufwand Mittel
Problem:

Microsoft geht davon aus, dass Anwender von Windows XP Home auf die Vergabe von Benutzerrechten für NTFS-Partitionen verzichten können und amputiert die Registerkarte "Sicherheit" aus den Eigenschaften von Dateien und Ordnern. Dass die Vergabe von Rechten nicht wirklich fehlt, zeigen der abgesicherte Modus, das Tool CACLS.EXE oder der Einsatz von WINFILE.EXE aus Windows NT. Es ist aber nicht ohne weiteres möglich, die Funktion zu nutzen.

Lösung:

Microsoft selbst liefert eine Lösung, deren Ursprung weit vor die Zeit von Windows XP zurückreicht. Der Microsoft Security Manager für NT 4 Service Pack 4 ist ein Zusatzmodul für die Microsoft-Management-Konsole (MMC.EXE) von Windows-NT-Systemen, mit der Sie sicherheitsrelevante Einstellungen vornehmen. Die eigentlichen Aufgaben dieses Managers sind für Windows XP Home kaum relevant, umso interessanter ist jedoch ein unbeabsichtigter Nebeneffekt: Das Tool aktiviert unter Windows XP Home die Registerkarte "Sicherheit". Nachdem Sie es installiert haben, finden Sie sie wie in der teureren Pro-Version vor.

Die Installation ist denkbar einfach. Laden Sie das selbstentpackende Archiv SCESP4I.EXE auf dieser Seite herunter , und führen Sie es aus. Es wird dabei in einen temporären Ordner extrahiert. Wechseln Sie danach in diesen Ordner, und wählen Sie im Kontextmenü der SETUP.INF den Eintrag "Installieren".

Da es sich um ein englischsprachiges Tool handelt, erscheint unter deutschem XP Home eine Warnung beim Kopieren der ESENT.DLL. Quittieren Sie diese mit "Nein", um Ihre deutschsprachige Version beizubehalten. Nach der Installation starten Sie den Rechner neu und können nun Benutzerrechte auf NTFS-Partitionen vergeben.

Freitag den 28.05.2004 um 11:11 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
722244