1168317

Word-Tricks: Texte schnell überschreiben

15.12.2011 | 10:35 Uhr |

Der Text ist fertig, die Länge perfekt. Doch plötzlich stehen noch Änderungen an. Wem umständliches Korrigieren zu aufwändig ist, kann Texte auch einfach überschreiben.

Statt diese wie üblich in die Textdatei einzufügen und danach den Text zu kürzen, bis nach einigem Hin und Her alles wieder passt, lassen sich Änderungen mit der Überschreibfunktion von Word oft schneller erledigen.

Überschreiben in Word XP und 2003:
In älteren Word-Versionen geht das Überschreiben noch schnell von der Hand: einfach die Einfg-Taste drücken und den gewünschten Text überschreiben. Dass der Überschreibmodus aktiv ist, zeigt ein schwarzes „Üb“ in der Statusleiste unten im Word-Fenster. Wird die Einfg-Taste erneut gedrückt, ist der Überschreibmodus wieder aus: Das „Üb“ in der Statuszeile ist grau, und die eingegebenen Zeichen schieben den vorhandenen Text wie gewohnt vor sich her.

Word-Fehlerkorrektur gezielt einschränken

Ein Klick mit der rechten Maustaste in die Word-Statuszeile öffnet das Auswahlmenü. In dem markieren Sie „Einfügen“, um das Umschaltfeld in die Statuszeile aufzunehmen.
Vergrößern Ein Klick mit der rechten Maustaste in die Word-Statuszeile öffnet das Auswahlmenü. In dem markieren Sie „Einfügen“, um das Umschaltfeld in die Statuszeile aufzunehmen.

Überschreiben in Word 2007 und 2010:
Bei den neuen Word-Versionen lässt sich durch Drücken der Einfg-Taste keine Überschreibfunktion aktivieren. Die Funktion ist zwar immer noch da, muss aber extra eingeschaltet werden. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste in die Word-Statuszeile am unteren Rand des Programmfensters, und wählen Sie im dann erscheinenden Menü „Überschreiben“. Schon erscheint in der Statuszeile das Feld „Einfügen“. Das Auswahlmenü beenden Sie wieder, indem Sie einfach in den Text klicken.

Mit einem Klick auf das Feld in der Statuszeile wechseln Sie zwischen „Einfügen“ und „Überschreiben“. Die Beschriftung ist eindeutiger als bei älteren Word-Versionen, das Umschalten per Mausklick gab es aber auch dort schon. Um bei einem neuen Word auch die Einfg-Taste nutzen zu können, klicken Sie zunächst auf das Startsymbol links oben am Word-Fenster, dann auf „Word-Optionen ➞ Erweitert“. Im neuen Fenster setzen Sie ein Häkchen bei „EINFG-Taste zum Steuern des Überschreibmodus verwenden“ und bestätigen dies per Klick auf „OK“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1168317