12.10.2012, 09:38

Heinrich Puju

Word Tipps und Tricks

Geschützte Binde- und Gedankenstriche eingeben

So unterscheiden Sie in Word zwischen Bindestrich und Gedankenstrich. ©istockphoto.com/mediaphotos

Für perfekte Texte können Sie in Word genau vorgeben, was der kleine Strich an der Eingabestelle bedeuten soll.
Das Minuszeichen hat es in sich: Mal ist es im Text ein Gedankenstrich, der einen Einschub im Satz kennzeichnet, mal ein Bindestrich, der zwei Wortbestandteile zusammenhalten soll, und dann trennt es einfach Wörter am Zeilenende.

Koppeln und abgrenzen: Oft gibt es Wortbestandteile, zwischen denen zwar ein Minuszeichen steht, die aber tatsächlich verbunden bleiben sollen. So lange beide Wortbestandteile in einer Zeile stehen, bleiben sie automatisch zusammen, nicht aber am Zeilenende. Da reißt Word die beiden Teile auseinander. Und das ist oft unerwünscht, beispielsweise bei Firmennamen. Doch auch bei anderen gekoppelten Wörtern trägt der Zusammenhalt per Bindestrich zum Verständnis und Lesefluss bei.
Mit Word lässt sich diese unbeabsichtigte Trennung vermeiden: Drücken Sie die Strg-Taste zusammen mit der Umschalttaste und der Minustaste auf der alphanumerischen Tastatur, also dem Minuszeichen neben der Punkttaste. Der sichtbare Effekt: Am Zeilenende wird aus PC-Welt die verbundene Version PC-Welt, wobei gekoppelte Bestandteile gemeinsam in die neue Zeile wandern.
Etwas irritierend ist, dass der geschützte Bindestrich in Word bei der Anzeige der nicht druckbaren Zeichen länger als das Minuszeichen erscheint. Tatsächlich entspricht seine Länge aber im Ausdruck dem ganz normalen Minuszeichen, wovon Sie sich überzeugen können, indem Sie die Darstellung der nicht druckbaren Zeichen ausschalten.
Länger ist hingegen der Gedankenstrich, den Word beim Schreiben automatisch einsetzt, wenn Sie ein Minuszeichen zwischen zwei Leerzeichen setzen, um einen Satzbestandteil wie eine Erklärung oder einen Gedanken abzugrenzen, und dann weitertippen. Durch seine verlängerte Linienführung strukturiert der Gedankenstrich den Text.

Diese verlängerte waagerechte Linie heißt in der Typografie Halbgeviertstrich und Sie können ihn in Word manuell eingeben, indem Sie die Taste Strg und die Taste – (auf dem numerischen Tastaturblock) drücken. Beachten Sie, dass bei Tastaturen ohne numerischen Block, die beispielsweise bei Notebooks verbreitet sind, zusätzlich eine Funktionstaste – oft Fn beschriftet – gedrückt werden muss. Die Kombination besteht dann also aus den Tasten Fn, Strg und - , wobei das Minuszeichen dann meist auf der Taste Ö oder P liegt.
Mit Word-Formatvorlagen effektiver arbeiten

Geschützte Leerzeichen: Nicht nur Bindestriche können Sie in Word so setzen, dass hinter ihnen kein Zeilenumbruch stattfindet, sondern auch Leerzeichen. Dies ist sehr nützlich bei Zahlen, die von ihrem Einheitensymbol – beispielsweise der Angabe der Währung oder einer Maßeinheit – nicht getrennt werden sollen, oder bei Warenzeichen. Auch bei Abkürzungen, die aus mehreren Teilen bestehen, und Eigennamen samt Titeln gewährleisten geschützte Trennzeichen den Zusammenhalt.

Um ein geschütztes Leerzeichen einzugeben, halten Sie vor der Eingabe zusätzlich Umschalttaste und Strg-Taste gedrückt.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1464551
Content Management by InterRed