694814

Word 95/97/2000: Text besser positionieren

22.06.2001 | 09:03 Uhr |

Bereits bei einfachen Formatierungsaufgaben zeigt sich Word überfordert: Beim Anordnen von Überschriften oder Elementen einer Aufzählung ist es häufig schwierig, die verschiedenen Textelemente bündig auszurichten. Wenn Sie nachträglich Text in ein aufwendig mit Tabulatoren formatiertes Dokument einfügen, verschiebt sich zudem meist die vorherige Anordnung. Abhilfe schafft eine unsichtbare Tabelle. Die PC-WELT zeigt Ihnen wie.

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Mittel

Bereits bei einfachen Formatierungsaufgaben zeigt sich Word überfordert: Beim Anordnen von Überschriften oder Elementen einer Aufzählung ist es häufig schwierig, die verschiedenen Textelemente bündig auszurichten. Wenn Sie nachträglich Text in ein aufwendig mit Tabulatoren formatiertes Dokument einfügen, verschiebt sich zudem meist die vorherige Anordnung. Abhilfe schafft eine unsichtbare Tabelle.

1. Erstellen Sie ein neues Dokument, und klicken Sie auf "Tabelle, Tabelle einfügen". Möchten Sie eine Tagesordnung erstellen, wählen Sie im folgenden Dialog beispielsweise zwei Spalten und fünf Zeilen: Die erste Spalte nimmt später die Uhrzeit auf, die zweite den Tagesordnungspunkt. Wenn die Zeilenzahl nicht ausreicht, können Sie die Tabelle über "Tabelle, Zeilen einfügen" jederzeit verlängern.

2. Vergrößern Sie jetzt den Zeilenabstand, indem Sie auf "Tabelle, Zeilenhöhe und -breite" klicken und dann hinter "Bei:" den Wert "50" eintragen. Diesen Abstand von 50 Pixeln können Sie jederzeit verändern, wenn sich der Wert etwa als zu groß erweisen sollte.

3. Nun können Sie die Daten in die Tabelle eintragen. Nehmen wir an, Sie möchten jetzt noch die linke Spalte verkleinern: Ziehen Sie dazu mit der Maus die Begrenzungslinie zwischen den Spalten weiter nach links.

4. Zum Abschluss wählen Sie im Menü "Format, Rahmen und Schattierung" und klicken dann auf der Registerkarte "Rahmen" auf das Symbol neben "Ohne".

Damit Sie sich beim späteren Bearbeiten der Tabelle besser orientieren können, sollten Sie im Menü "Tabelle" die Option "Gitternetzlinien einblenden" aktivieren. Sie sehen dann die Begrenzungslinien, die auf dem Ausdruck aber nicht erscheinen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
694814