Word 2003 bis2010

Word-Rechtschreibung: Eigene Wörter erlauben

Freitag, 03.08.2012 | 14:16 von Heinrich Puju
Die Word-Rechtschreibprüfung markiert in vielen Fällen auch Wörter, die absolut korrekt sind. Wir zeigen, wie Sie Ihre eigenen Ausnahmen hinzufügen.
Vergrößern Die Word-Rechtschreibprüfung markiert in vielen Fällen auch Wörter, die absolut korrekt sind. Wir zeigen, wie Sie Ihre eigenen Ausnahmen hinzufügen.
© iStockphoto.com/byryo
Word markiert Fehler stets mit roten Unterstreichungen. Dazu nutzt es ein Wörterbuch, das vom Nutzer erweitert werden kann. So nehmen Sie Ihre eigenen Wörter auf.
Wenn Sie bei einem angeblichen Rechtschreibfehler der Überzeugung sind, dass Ihre Schreibweise aber korrekt ist, genügt ein rechter Mausklick auf das Wort und dann auf „Ignorieren“. Wenn Sie in diesem Menü auf „Alle ignorieren“ klicken, wird die Schreibweise sogar bei allen Wörtern gleicher Zeichenfolge im Dokument als korrekt akzeptiert. Diese Einstellung gilt auch, wenn Sie das Dokument schließen und wieder öffnen. Problematisch ist es aber, wenn Sie feststellen, dass Sie Fehler übereilt ignoriert haben. Aber auch das lässt sich korrigieren.


In den Optionen von Word setzen Sie die Liste der
ignorierten Wörter mit einem Klick auf „Dokument erneut prüfen“
zurück.
Vergrößern In den Optionen von Word setzen Sie die Liste der ignorierten Wörter mit einem Klick auf „Dokument erneut prüfen“ zurück.

Neu überprüfen: Um die Schreibweise erneut in die Rechtschreibkontrolle einzubeziehen, klicken Sie bei Word 2003 auf „Extras ➞ Optionen“, dann auf die Registerkarte „Rechtschreibung“ und dort auf den Befehl „Dokument erneut überprüfen“. Bei Word 2007 klicken Sie auf das Office-Symbol und im Menü auf „Word-Optionen“. In Word 2010 öffnen Sie dieses Einstellungsfenster mit Klicks auf „Datei ➞ Optionen“.

Im danach erscheinenden Fenster klicken Sie sowohl bei Word 2007 als auch bei Word 2010 auf „Dokumentprüfung ➞ Dokument erneut überprüfen“. Dadurch wird die Liste der Wörter, die Word bei der Rechtschreibprüfung ignorieren soll, komplett gelöscht. Alle Schreibweisen, die nicht dem Wörterbuch des Textprogramms entsprechen, werden wieder bemängelt.

Word-Dokumente professionell gestalten
Word-Dokumente professionell gestalten
Freitag, 03.08.2012 | 14:16 von Heinrich Puju
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1285708