733723

Nervige Sicherheitsabfrage bei Serienbriefen

10.09.2007 | 10:46 Uhr |

Beim Öffnen eines Seriendruck-Dokuments erhalten Sie jedes Mal eine Sicherheitsabfrage. Diese müssen Sie erst umständlich mit „Ja“ bestätigen, um an das Dokument zu gelangen. Wir erklären Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Beim Öffnen eines Seriendruck-Dokuments erhalten Sie jedes Mal eine Sicherheitsabfrage. Diese müssen Sie erst umständlich mit „Ja“ bestätigen, um an das Dokument zu gelangen. Die Abfrage hat Microsoft erstmals in Word 2002 (SP 2) eingebaut. Sie soll verhindern, das Sie ungewollt Dokumente mit manipulierten SQL-Abfragen öffnen. Auf diesem Weg könnte ein Angreifer theoretisch Informationen aus der Datenbank löschen oder ändern.

Lösung:

Wenn Sie nur selbst erstellte Dokumente oder Dokumente aus vertrauenswürdigen Quellen verwenden, besteht keine Gefahr, und die Abfrage ist nur lästig.

Um sie abzustellen, gehen Sie so vor:

1. Starten Sie den Registrierungseditor via „Start, Ausführen“, indem Sie „regedit“ eingeben und mit „OK“ bestätigen.
2. Gehen Sie auf den Schlüssel „Hkey_Current_User\Software\ Microsoft\Office.0\ Word\Options“, wenn Sie Word 2007 verwenden. Bei Word 2003 heißt der Zweig „11.0\Word\Options“, bei Word 2002 „10.0\Word\Options“.
3. Klicken Sie auf „Bearbeiten, Neu, DWORD-Wert“, und geben Sie unter „Name“ „SQLSecurityCheck“ ein. Der neue Eintrag erhält automatisch den Wert „0“. Damit ist die Sicherheitsabfrage deaktiviert. Mit „1“ können Sie sie bei Bedarf wieder aktivieren.
4. Schließen Sie den Registrierungseditor, und starten Sie Word neu.

Wenn Sie jetzt das Seriendruck-Dokument öffnen, erscheint die Abfrage nicht mehr.

0 Kommentare zu diesem Artikel
733723