692078

Standardformatierung in Word festlegen

30.01.2008 | 11:10 Uhr |

Nach dem Start zeigt Word ein neues Dokument mit Vorgaben von Microsoft. Als Schriftart ist beispielsweise „Times New Roman“ und als Schriftgröße „12“ eingestellt. Sie können die Standardformatierungen an Ihre Wünsche anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Die globalen Vorgaben für neue Dokumente speichert Word in der Vorlage Normal.DOT (Word 2007: Normal.DOTM). Jedes neue Dokument ist standardmäßig damit verknüpft und erbt ihre Zeichen-, Absatz und Seitenformate. Auch die Dokumentansicht – Normal, Seiten oder Weblayout – sowie die Symbolleisten und die darin enthaltenen Schaltflächen sind in der globalen Dokumentvorlage abgelegt.

Um beispielsweise den Standard für Schriftart und -größe zu korrigieren, öffnen Sie mit <Strg>-<D> den Dialog „Schriftart“, geben die gewünschten Werte ein und klicken auf die Schaltfläche „Standard“. Anschließend müssen Sie die Änderung der Normal.DOT mit einem Klick auf „Ja“ bestätigen. Die Schaltfläche „Standard“ beziehungsweise „Als Standard festlegen“ steht beispielsweise auch in den Dialogen „Seite einrichten“ und „Design“ zur Verfügung.

Wenn Sie weitere Formatierungen benötigen, können Sie auch die Normal.DOT (Word 2007: Normal.DOTM) in Word öffnen und die Änderungen direkt in der globalen Dokumentvorlage vornehmen. Verwenden Sie dabei statt des Doppelklicks das Kontextmenü „Öffnen“. Ansonsten erstellen Sie ein neues Dokument auf Basis der DOT-Datei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
692078