Windows Tipps & Tricks

Netzwerklaufwerke automatisch und einheitlich für alle Rechner einbinden

Donnerstag, 04.04.2013 | 15:38 von Stephan Mayer
So binden Sie Netzwerklaufwerke automatisch und einheitlich für alle Rechner ein.
Vergrößern So binden Sie Netzwerklaufwerke automatisch und einheitlich für alle Rechner ein.
© istockphoto.com/tr3gi
Besitzt man mehrere Geräte im Heimnetzwerk, ist es sehr ange­nehm, wenn man die Netzwerk­laufwerke mit den immer glei­chen Buchstaben wiederherstellen kann.
Im Weg ist da meistens das eigene Erinnerungsvermögen, wenn beispielsweise die Urlaubs­bilder auf dem Notebook unter dem Laufwerksbuchstaben U: zu finden sind, auf dem Desktop aber unter V:.

Netzlaufwerke wiederherstellen: Ein kleines Skript hilft dabei, die Laufwerke zunächst auszulesen. Da dieses Skript für einen Abdruck zu lange ist, fin­den Sie es unter rapidshare.com zum Download.

Gerade, wenn man viele verschiedene Laufwerke von Servern
verbinden möchte, ist die automatische Einbindung sehr
praktisch.
Vergrößern Gerade, wenn man viele verschiedene Laufwerke von Servern verbinden möchte, ist die automatische Einbindung sehr praktisch.

Dieses Skript liest die verbun­denen Netzwerkressourcen aus, also nicht nur die Laufwerke, sondern auch Drucker und derlei mehr. Letzteres ist zwar informa­tiv, lässt sich aber nicht für eine automatische Wiederherstellung nutzen. Die Laufwerke hingegen kann man blitzschnell wiederher­stellen: Man kopiert die Zeilen mit den Laufwerken in eine neue Textdatei und setzt vor jeden Laufwerkbuchstaben ein „net use“ und hinter die Netzwerk­pfad­-Angabe „/persistent:yes“.


Diese Befehle speichert man als lwscript.bat und führt diese Batch­-Datei dann aus. Damit sind die Laufwerke hergestellt und werden zukünftig auch bei jeder Neuanmeldung automa­tisch wieder verbunden.

Netzwerk-Einstellungen unter Windows optimieren
Netzwerk-Einstellungen unter Windows optimieren
Donnerstag, 04.04.2013 | 15:38 von Stephan Mayer
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1639747