1758368

Windows 8 auf leerer Festplatte installieren

01.07.2013 | 09:33 Uhr |

Mit ein paar Tricks lässt sich das Windows-8-Upgrade auch auf einem PC ohne älterer Windows-Version installieren. Das geht ganz einfach und spart unnötige Vorinstallationen.

Wer die Download-Version von Windows 8 bei Microsoft kauft, bekommt einen Installationsassistenten angeboten, der Windows 8 über das bestehende Windows installiert. Wer lieber eine saubere Neu-Installation haben möchte, startet ebenfalls erst den Assistenten. Nach einem längeren Prüflauf bietet dieser nämlich auch an, die ISO-Datei der Windows-8-Installations-DVD auf dem PC zu speichern oder gleich einen USB-Stick als Installationsmedium vorzubereiten. Wählen Sie einen dieser Wege.

Mit der gespeicherten ISO-Datei erstellen Sie anschließend die DVD. Der USB-Stick mit mindestens 4 GB Speicherplatz ist umgehend einsetzbar. Haben Sie diesen Moment verpasst und Windows 8 bereits über das alte System installiert, lässt sich der Assistent später erneut herunterladen. Sie finden den nötigen Link in der Mail mit dem Windows-8-Key.

Mit der erstellten DVD oder dem USB-Stick booten Sie den PC und installieren darauf Windows 8. Die Festplatte darf dabei leer sein. Bei der Installation über den USB-Stick stellten wir in der Redaktion kein Problem fest. Anders sieht es bei einer Neu- Installation über die DVD aus. Zwar läuft auch diese glatt durch, und auch der Key wird zunächst klaglos akzeptiert, doch verweigert Windows später wegen des Upgradekeys die nötige Registrierung. Somit lässt sich die Windows-Installation nur 30 Tage lang nutzen.

Windows 8 richtig neu installieren - so geht's

So beseitigen das Problem mit der Registry: Drücken Sie dazu die Tastenkombination Win-R, geben Sie in das neue Fenster regedit ein, und klicken Sie auf „OK“. Im Registrierungseditor navigieren Sie zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE/ Software/Microsoft/Windows/ CurrentVersion/Setup/OOBE/ MediaBootInstall und doppelklicken darauf. Ändern Sie den Wert von 1 auf 0, und bestätigen Sie mit „OK“. Nun können Sie die Aktivierung über „Systemsteuerung -> System und Sicherheit -> System“ durchführen. Die Systemsteuerung starten Sie etwa über Win-R und die Eingabe von control.

Hinweis: Diese Methode löst ein technisches Problem bei der Installation. Lizenzrechtlich müssen Sie für die Installation des Upgrades natürlich trotzdem eine gültige Lizenz von Windows XP, Vista oder 7 besitzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1758368