1841678

Windows 8.1 direkt auf den Desktop booten

17.10.2013 | 12:33 Uhr |

Anwender können Windows 8.1 neuerdings direkt auf den Desktop booten. Wir zeigen Ihnen, wo Microsoft die neue Funktion versteckt hat. Und geben zwei weitere Tipps.

Mit Windows 8.1 reagiert Microsoft auch auf die Kritik an Windows 8. Neben der Wiedereinführung des Start-Buttons ist es unter Windows 8.1 nun wieder möglich, das Betriebssystem direkt auf den Desktop booten und sich so den Weg via Kachel-Startbildschirm zu sparen. Die neue Funktion ist aber nicht standardmäßig eingeschaltet und Microsoft hat den zum Einschalten notwendigen Schalter etwas versteckt. An einem Ort, an dem man nicht unbedingt damit rechnen würde. Und zwar in den "Taskleisten- und Navigationseigenschaften", die Sie über einen Rechtsklick auf die Taskleiste und der anschließenden Auswahl von "Eigenschaften" im Kontextmenü erreichen.

Sobald das Fenster "Taskleisten- und Navigationseigenschaften" angezeigt wird, wechseln Sie in den Reiter "Navigation". Der gesuchte Schalter befindet sich dort im unteren Bereich unter "Startseite". Setzen Sie ein Häkchen bei "Beim Anmelden anstelle der Startseite den Desktop anzeigen".

Bevor Sie den Dialog schließen, empfehlen wir Ihnen noch zwei weitere Häkchen zu setzen. Die Aktivierung von "Desktophintergrund auf der Startseite anzeigen" sorgt für einen weicheren und damit angenehmeren Wechsel zwischen Desktop und Kachel-Startbildschirm.

Falls Sie nicht viel wert auf Kachel-Apps legen, empfehlen wir Ihnen dann noch das Setzen des Häckchens bei "Desktop-Apps in der Ansicht 'Alle Apps' als Erstes auflisten".

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1841678