695516

Vista - Ordner "Dokumente" verschieben

08.08.2008 | 10:45 Uhr |

Der Ordner "Dokumente" unter Vista ist der Nachfolger der "Eigenen Dateien" aus früheren Windows-Versionen. Seinen Ort können Sie auf ein lokales oder Netzwerk-Laufwerk ändern. Legen Sie Ihre Dokumente auf einer Freigabe im Netzwerk ab, so ist es praktisch, wenn auch die "Dokumente" darauf zeigen. Unter Vista kann das allerdings manchmal schwierig werden. Wir zeigen, wie Sie Probleme vermeiden.

Standardmäßig richtet Vista den Ordner "Dokumente" für den jeweiligen Benutzer unter %userprofile%\Documents ein. Um dies zu ändern, öffnen Sie den Windows-Explorer, klicken mit der rechten Maustaste auf den Ordner und wählen aus dem Kontextmenü den Punkt "Eigenschaften" und die Registerkarte "Pfad". Klicken Sie hier auf die Schaltfläche "Verschieben", navigieren Sie im Dialog "Ziel auswählen" auf den gewünschten Ordner, und klicken Sie auf "Ordner auswählen". Falls Sie den Pfad im Kopf haben, können Sie ihn statt dessen auch einfach in das Feld eintragen.

Entwarnung:
Nach einem Klick auf "OK" werden Sie gefragt, ob Sie alle bisherigen Dokumente an den neuen Ort verschieben, also quasi mitnehmen möchten. Diese Frage können Sie nach Gusto beantworten. Dabei ist der enthaltene Hinweis, dass ein "Nein" zwei Ordner namens "Dokumente" hinterlassen würde, nicht ganz richtig: Den Ordner, auf den "Dokumente" verweist, zeigt Vista im Explorer mit seinem richtigen Namen an. Die Warnung trifft also nur zu, wenn der Ordner, auf den "Dokumente" neu verweist, ebenfalls "Dokumente" heißt. Das ist allerdings nur im Windows-Explorer so: In "Speichern unter"-Dialogen finden Sie unter "Dokumente" den neuen Ordner und nur diesen. Das ist auch sinnvoll; dieser Dialog ist schließlich der primäre Grund, warum Sie dem System den neuen Speicherort Ihrer Dokumente bekannt machen wollen. Denn zum Speichern von Dokumenten auf einem Netzwerklaufwerk würde eine Verknüpfung auf dem Desktop genügen, über die Sie bei Bedarf ein neues Explorer-Fenster öffnen. Doch fast alle Anwendungenen verwenden den Pfad %userprofile%\Documents als Standard im Dialog "Speichern unter". Daher ist es besser, den Speicherort systemweit zu ändern.

Vista-Hürde:
Ein Problem entsteht unter Vista dann, wenn der Ordner "Dokumente" nicht verfügbar ist, etwa weil sein (Netz)-Laufwerk abgeklemmt oder die Freigabe verschoben wurde. Anders als unter den Vorgänger-Versionen von Windows können Sie per Explorer keinen neuen Ort dafür festlegen: Anstelle des üblichen Symbols zeigt Vista nur noch eine leere Verknüpfung, über deren Kontextmenü Sie weder etwas Neues festlegen noch irgendwelche anderen Einstellungen vornehmen können.

Trick:
Hier hilft ein uralter Registry-Trick aus den Zeiten von Windows 95: Starten Sie den Registry-Editor über "Start, Ausführen, regedit.exe" und gehen Sie zum Schlüssel "Hkey_Current_User\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Shell Folders".
Hier ändern Sie den Wert von "Places" auf den neuen Pfad. Das Gleiche tun Sie noch einmal unter dem Schlüssel "Hkey_Current_User\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\User Shell Folders". Die Änderung sollte sofort wirksam werden; falls nicht, melden Sie sich kurz ab und wieder an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
695516