590307

pcwelt-AutoText: Praktische Kürzel und Textbausteine

11.04.2010 | 10:00 Uhr |

Die Windows-Oberfläche ist wie ein Anzug von der Stange: Sie passt für jeden so halbwegs. Individuelle Änderungen können Sie mit den PC-WELT-Programmen schnell und einfach erledigen.

Das Tool pcwelt-Autotext kann einfache Textbausteine ebenso abrufen wie Programmaufrufe oder Weblinks.
Vergrößern Das Tool pcwelt-Autotext kann einfache Textbausteine ebenso abrufen wie Programmaufrufe oder Weblinks.
© 2014

Im Windows-Alltag ist manche Funktion schwer zu finden, und Routine-Aufgaben erfordern immer wieder die gleichen lästigen Klicks. Es geht aber auch anders: Symbolleisten, Tastenkombinationen und Verknüpfungen verkürzen die Mauswege. Wo Windows-Bordmittel nicht ausreichen, helfen kleine Zusatzprogramme weiter. PC-WELT stellt Ihnen wichtige Helfer vor, die Mängel des Windows-Explorers beheben und den Umgang mit Fenstern und Dateien erleichtern.

pcwelt-AutoText: Praktische Kürzel und Textbausteine
Wollen Sie schnell auf Internet-Adressen, Programme, Pfade und Textbausteine zugreifen? Dann verwenden Sie am besten pcwelt-AutoText . Die Textbausteine und Befehle lassen sich damit über Kurzeingaben aufrufen, die Sie beliebig zuweisen können.
Kopieren Sie die pcwelt-Autotext.exe mit zugehöriger INI-Datei in einen Ordner Ihrer Wahl, und starten Sie dann die ausführbare Datei. Das Programm erscheint als blaues Symbol im rechten Teil der Task-leiste (Infobereich) und lässt sich dort auch wieder beenden. Auslöser des Bausteinprogramms ist immer ein „#“, gefolgt von einem Kürzel: So kann etwa „#adr“ automatisch Ihre Adresse ausgeben, „#pcw“ den Standard-Browser mit der Internet-Seite www.pcwelt.de starten. Die beiliegende INI-Datei liefert ausreichend Anwendungsbeispiele.
Für größere Bausteine wie eine komplette Adresse mit mehreren Zeilen verwenden Sie jeweils {Enter} als Zeilenende. Auch hierfür gibt es Beispiele in der INI-Datei. Diese wichtige Datei erreichen Sie bei laufendem Programm immer über „#ini“ oder „#?“.
Der besondere Clou: Sie können Programme oder Internet-Seiten aus jeder Anwendung starten. Ein Beispiel: Das Kürzel „#pcw“ lädt www.pcwelt.de auch dann, wenn Sie es in Word, Excel oder Notepad eingeben. Damit das funktioniert, muss am Ende eines Kommando-Eintrags in der INI-Datei das Wort „{command}“ stehen, in diesem Fall „pcw=http://www.pcwelt.de{command}“. Textbausteine sehen dagegen einfach so aus: „sr=Straßenverkehrszulassungsrecht“.
Ach ja: Sollten Sie ausnahmsweise das Zeichen „#“ benötigen, ohne einen Baustein auslösen zu wollen, drücken Sie nach der Eingabe dieses Zeichens einfach auf die [Esc]-Taste.

0 Kommentare zu diesem Artikel
590307