710044

Den Dialog „Wählverbindung“ deaktivieren

14.10.2009 | 11:00 Uhr |

Wenn Sie unter XP oder Vista online sind, erscheint manchmal der Dialog „Wählverbindung“. Trotz eines Klicks auf „Abbrechen“ blendet sich der Dialog nach kurzer Zeit wieder ein. Das ist auf Dauer lästig.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Gering

Lösung:

Windows verwaltet so die Einwahl etwa über ein Modem oder eine VPN-Verbindung. Der Dialog sollte eigentlich nur erscheinen, wenn keine Netzverbindung über LAN oder WLAN besteht, und Ihnen als Alternative die Einwahl etwa über ein Handy und Bluetooth-Modem anbieten. Das funktioniert nicht zuverlässig: Der Dialog taucht weiter auf. Er lässt sich aber abstellen.

Schritt 1: Wenn der Dialog „Wählverbindungen“ gerade geöffnet ist, klicken Sie auf „Einstellungen“. Wenn nicht, gehen Sie in der Systemsteuerung auf „Internetoptionen“.

Schritt 2: Wechseln Sie auf die Registerkarte „Verbindungen“. Klicken Sie auf die Option „Keine Verbindung wählen“.

Schritt 3: Mit einem Klick auf „OK“ speichern Sie die Einstellung und schließen den Dialog. Der Dialog „Wählverbindung“ taucht von nun an nicht mehr automatisch auf.

Neue Verbindung aufbauen: Wenn Sie jetzt dennoch beispielweise eine Bluetooth-Verbindung aufbauen möchten, müssen Sie auf der Registerkarte „Verbindungen“ wieder „Nur wählen, wenn keine Netzwerkverbindung“ besteht“ aktivieren. Oder Sie gehen den Weg über „Systemsteuerung, Netzwerkverbindungen“ (Vista: „Systemsteuerung, Netzwerk- und Freigabecenter, Netzwerkverbindungen verwalten“). Über den Kontextmenüpunkt „Verknüpfung erstellen“ legen Sie hier eine Verknüpfung zur gewünschten Wählverbindung auf dem Desktop ab.

0 Kommentare zu diesem Artikel
710044