703908

Festplattenprüfung abschalten

10.06.2009 | 10:12 Uhr |

Bei manchen PCs überprüft Windows bei jedem Start das Dateisystem der Festplatte(n). Der Plattencheck verzögert den Bootvorgang jedesmal um mehrere Minuten.

Tipp: Der Grund für eine regelmäßige Überprüfung ist das „Dirty-Bit“. Wenn etwa der PC einfach abgeschaltet wurde, bevor Prozesse ihr Ende gefunden haben, setzt Windows im Bootsektor (FAT32) oder im Master File Table (NTFS) jeder Partition ein Bit, um zu signalisieren, dass das Dateisystem sich in einem inkonsistenten Zustand befindet. Beim Systemstart prüft Autochk.exe alle Partitionen auf das Dirty-Bit und ruft gegebenenfalls Chkdsk.exe auf, um das Dateisystem zu reparieren.

Schritt 1: Wenn das Dirty-Bit fälschlicherweise ständig gesetzt bleibt, dann melden Sie sich zunächst mit Admin-Rechten an. Wählen Sie „Start, Alle Programme, Zubehör, Systemprogramme, Defragmentierung“, und defragmentieren Sie die Laufwerke, die beim Start überprüft werden.

Schritt 2: Nun prüfen Sie, ob das Dirty-Bit noch gesetzt ist. Hierfür geben Sie in einer mit Admin-Rechten gestarteten Eingabeaufforderung (Cmd.exe) nachfolgenden Befehl ein: " fsutil dirty query c : " Ersetzen Sie C: gegebenenfalls durch den Laufwerksbuchstaben der betreffenden Partition. Meldet Fsutil „Volume – C: ist NICHT fehlerhaft“, ist das Problem behoben, falls nicht, folgt Schritt 3.

Schritt 3: Geben Sie nun in der Eingabeaufforderung den Befehl " chkdsk /F /R c: " ein. Falls es sich um das Systemlaufwerk handelt, müssen Sie danach neu starten, und die intensive Überprüfung wird durchgeführt. Danach fragen Sie mit Fsutil erneut nach, ob das Dirty-Bit gesetzt ist. Falls ja, hilft nur noch Schritt 4.

Schritt 4: Ist das Dirty-Bit mit diesen Maßnahmen nicht zu entfernen, dann können Sie das Laufwerk aus der Überprüfungsroutine ausschließen. Geben Sie dazu in der Eingabeaufforderung mit Admin-Rechten folgenden Befehl ein " chkntfs /X c: ". Danach findet beim Booten keine Überprüfung des Laufwerks mehr statt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
703908