Windows XP, Vista

Dateien im Explorer frei anordnen und stapeln

Mittwoch den 19.09.2012 um 10:29 Uhr

von Heinrich Puju

Bildergalerie öffnen Explorer: Dateien frei anordnen und stapeln
© istockphoto.com/s_john79
Unter Windows XP und Windows Vista ist es ganz einfach, Dateien unabhängig vom Dateinamen im Windows-Explorer nebeneinander anzuordnen. Die freie Anordnung funktioniert bei Windows Vista in allen Dateiansichten mit Ausnahme der Listenansicht, bei Windows XP zusätzlich nicht in der Detailansicht.
Dateinamen frei im Explorer-Fenster zu platzieren, ist ausgesprochen praktisch. Das gilt vor allem bei Bild- oder Videodateien, deren Dateisymbole den Inhalt zeigen. So lassen sich in der Vorschau Bildinhalte vergleichen und thematisch gleiche Dateien nebeneinanderstellen.


Automatische Sortierung abschalten: Normalerweise ordnet Windows die Dateien im Explorer-Fenster automatisch nach Dateinamen an. Um diese automatische Sortierung abzuschalten, klicken Sie bei Windows XP und Windows Vista mit der rechten Maustaste auf den freien Raum des Explorer-Fensters. Bei Windows XP führen Sie nun den Mauszeiger im Menü auf den Eintrag „Symbole anordnen nach“, woraufhin sich ein Untermenü öffnet, in dem Sie dann das Häkchen vor „Automatisch anordnen“ mit einem Mausklick entfernen. Bei Windows Vista zeigen Sie mit dem Mauszeiger im Menü auf „Ansicht“ und klicken daraufhin im nachfolgend geöffneten Untermenü auf „Automatisch anordnen“.

In Windows XP und Windows Vista lassen sich Dateien auch
von Hand anordnen. Schalten Sie hierzu die Option „Automatisch
anordnen“ aus.
Vergrößern In Windows XP und Windows Vista lassen sich Dateien auch von Hand anordnen. Schalten Sie hierzu die Option „Automatisch anordnen“ aus.

Dateien stapeln: Nun können Sie die Dateien im  Explorer Fenster frei platzieren, ja sogar übereinanderstapeln. Um die Inhalte von Bildern und Videos als Dateisymbol zu sehen, öffnen Sie das Menü „Ansicht“ mit einem Mausklick und markieren darin bei Windows XP „Miniaturansicht“ beziehungsweise bei Windows Vista „Große Symbole“. Um die gestapelten Dateisymbole in einem Rutsch weiterzubearbeiten – beispielsweise zu kopieren, verschieben oder neu zu benennen – drücken Sie seitlich neben dem Stapel die Maustaste und ziehen den Markierungsrahmen mit gedrückter Maustaste über den Stapel. Sobald alle Dateien des Stapels markiert sind, lassen Sie die Taste los. Dann können Sie mit einem Rechtsklick auf eine der markierten Dateien das Befehlsmenü öffnen und den gewünschten Befehl auswählen. Oder Sie klicken nun den markierten Stapel an, halten die Maustaste gedrückt und ziehen die gesammelten Dateien in einen anderen Ordner.

Mittwoch den 19.09.2012 um 10:29 Uhr

von Heinrich Puju

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1441527