575102

Vergessene Kennwörter bei Windows-Login umgehen

06.09.2010 | 11:01 Uhr |

Nach längerer Nicht-Benutzung eines PCs kann man sich oft nur schwer an wichtige Passwörter erinnern, ohne die man nicht einmal am Anmeldebildschirm vorbei kommt. Windows lässt den Benutzer hier allein – mit unseren Tricks können Sie dennoch wieder auf Ihre Daten zugreifen.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Damit Sie sich wieder an Ihrem Benutzerkonto anmelden können, müssen Sie das Kennwort von einem Zweit-System aus ändern. Für solche Zwecke eignet sich das kostenlose Windows-Notfall-System pcwWin7PE besonders gut. Mithilfe der Freeware können Sie auch auf Windows XP oder Vista ein Mini-Windows-7 starten. Kopieren Sie pcwWin7PE hierzu auf ein bootbares Medium wie eine DVD oder einen USB-Stick und wählen Sie dieses beim nächsten Systemstart aus. Hinweis: Eventuell müssen Sie dazu zunächst die Bootreihenfolge im BIOS ändern.

Zum Ändern oder Abschalten der Passwortabfrage in Ihrem Hauptsystem starten Sie nach dem Start von Windows-7-PE das Tool NTPWEdit im Verzeichnis „Start, Passwords“. Dieses kann mithilfe der Option „Change Password“ das aktuelle Passwort ändern oder mithilfe von „Unlock“ die Windows-Anmeldung gleich komplett abschalten. Am einfachsten ändern Sie das Kennwort, indem Sie einfach Ihren Benutzernamen markieren und der Option „Change Password“ folgen. Hier können Sie ein neues Passwort eintragen, ohne das Alte aus dem Gedächtnis abrufen zu müssen, und können die Einstellungen mit einem Klick auf „Save Changes“ speichern.

Tipp: Zwar ermittelt das Tool standardmäßig automatisch, wo Ihr Kennwort genau abgelegt ist, jedoch kann es vorkommen, dass der passende Pfad nicht ohne Hilfe gefunden werden kann. Klicken Sie in diesem Fall einfach auf „…“ und wählen das gewünschte Laufwerk samt dem Pfad „\Windows\System32\Config\SAM“ aus. Ein weiterer Klick auf „(Re)Open“ aktualisiert die Benutzeranzeige.

0 Kommentare zu diesem Artikel
575102