Windows XP, Vista, 7

Tools restlos von der Festplatte putzen

01.03.2011 | 11:01 Uhr | Christian Löbering

Überflüssige Tools belegen unnötig Speicherplatz auf der Festplatte. Doch beim Entfernen bleiben oft Rückstände übrig. So entfernen Sie alle Programme spurlos.

Das Programm container_id link 581163 Revo Uninstaller deinstalliert und räumt danach noch die Reste weg. Es läuft unter Windows XP, Vista und 7, allerdings nur bei den 32-Bit-Versionen.
 

Revo Uninstaller installieren: Installieren Sie das Programm indem Sie dem Assistenten folgen und starten Sie es anschließend. Zuerst sollten Sie per „Ansicht -> Details“ die Darstellung der Deinstallations-Einträge umstellen, und zwar von Symbolen auf die übersichtlichere Detail-Ansicht. In dieser Liste können Sie die Einträge per Klick auf die jeweiligen Spaltenköpfe sortieren. Nach zwei Klicks auf „Installiert“ wird die Liste etwa absteigend nach Installationsdatum sortiert, nach zwei Klicks auf „Größe“ sehen Sie oben die größten Platzfresser.
 
Programme de-installieren: Klicken Sie mit der rechten Maustaste den Eintrag eines Programmes an, das entfernt werden soll. Im dann erscheinenden Menü wählen Sie „Uninstall“. Im neuen Fenster können Sie den Deonstallationsmodus auswählen: „Eingebaut“, „Gefahrlos“, „Moderat“ oder „Erweitert“. Damit legen sie fest, wie intensiv Revo Uninstaller auf den Festplatten und in der Windows-Registrierungsdatenbank nach Programmresten suchen soll. Der Standard „Moderat“ bewirkt eine gründliche, aber nicht pedantische Säuberung.
 
Klicken sie dann auf „Weiter“. Daraufhin legt Revo Uninstaller einen Wiederherstellungspunkt an. Im nächsten Schritt startet er das Deinstallationsprogramm der gewählten Software, falls vorhanden. Folgen sie dann einfach dem Assistenten.
 
Nach der standardmäßigen Deinstallation des Programms klicken Sie auf „Weiter“. Nach einigen Sekunden und einem Klick auf „Weiter“ zeigt Revo Uninstaller zunächst evenuell übriggebliebene Einträge in der Registrierungsdatenbank an. Sehen Sie sich diese Einträge genau an: Wenn nichts auf ein anderes Programm oder das Windows-Betriebssystem hinweist, klicken Sie auf „Markiere alle“ und „Löschen“. Andernfalls wählen Sie die zu löschenden Einträge einzeln aus und klicken dann auf „Löschen“.
 
Anschließend erscheint eine Liste mit eventuell übriggebliebenen Dateien. Sehen Sie auch hier die Einträge durch. Klicken Sie wieder auf „Markiere alle“ oder treffen Sie manuell eine Auswahl, indem Sie entsprechende Haken setzen. Abschließend klicken Sie dann auf „Löschen“ und „Ende“.

801118