712480

Systemeinstellungen automatisch setzen

16.06.2010 | 11:00 Uhr |

Viele nützlicheWindows-Funktionen sind nur versierten Nutzern mit guten Programmierkenntnissen zugänglich. Die englischsprachige Software Nircmd bietet eine Reihe solcher Funktionen in einer Form, die jeder Computerbenutzer mit etwas Erfahrung auf der Kommandozeile einsetzen kann.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Gering

Lösung:

Mit Nircmd können Sie automatisch DVDs auswerfen, Windows-Programme steuern oder den Papierkorb leeren. Um eine Funktion aufzurufen, stellen Sie immer "nircmd" voran und geben dann das gewünschte Ergebnis an. Zum Beispiel löscht der Befehl

den Inhalt des Papierkorbs. Weitere einfache und nützliche Kommandos sind

und

Der erste Befehl zwingt den Windows-Explorer, die Systemsymbole neu einzulesen. Dies erspart nach Oberflächenanpassungen oft einen Neustart. „Sysrefresh“ veranlasst Windows, die Systemrichtlinien und Regionseinstellungen zu aktualisieren. Auch das erspart manchen PC-Neustart. Etwas komplexere Funktionen benötigen nach dem Aufruf nircmd [Funktion] mindestens eine weitere Angabe, beispielsweise

Damit setzen Sie die Einstellung des Windows-Lautstärkereglers auf genau 25 Prozent (die Angabe FFFF würde der Maximallautstärke entsprechen). Der Befehl

leert die Zwischenablage. Alle diese Befehle können Sie im Prinzip nach Drücken der Tastenkombination [Win] und [R] im „Ausführen“-Fenster eingeben. Praktikabel ist das allerdings nicht. Typischerweise werden Sie öfter benötigte Nircmd-Kommandos in Verknüpfungen eintragen. Sie können auch mehrere Befehle in eine neue Textdatei eintragen und diese mit der Endung „cmd“ speichern. Ein Doppelklick darauf arbeitet dann die Aufgaben der Reihe nach ab.

Übrigens: Wenn Sie das Archiv Nircmd.zip entpacken, erhalten Sie zwei Programmvarianten. Die Konsolenversion Nircmdc.exe können Sie jedoch ignorieren, selbst wenn Sie Nircmd-Funktionen hauptsächlich zur Programmierung nutzen wollen.

Nircmd und Autohotkey: Aus technischer Sicht ist Nircmd eine Sammlung von Funktionen, die mit der Scriptsprache Autohotkey erstellt wurden. Über bestimmte Parameter - etwa „emptybin“ - legt der Nutzer fest, welche Funktion ausgeführt werden soll. Für einige kompliziertere Abläufe sind mehrere Parameter notwendig.

Die dem Programm beiliegende Datei NirCmd.chm bietet eine knappe Hilfe zu allen verfügbaren Funktionen. Weitere Infos zur Programmierung mit Autohotkey finden Sie bei der deutschen Autohotkey Community . Auf der Internetseite gibt es Programmierbeispiele und unter „Dokumentation“ und „Erste Schritte“ umfangreiches Material zum Selbststudium.

0 Kommentare zu diesem Artikel
712480